VISIONINNENLEBENLEISTUNGENKUNDENINFO

28. Mai 2018 - 24. Februar 2019 im Jenisch Haus

Norddeutsche Baukultur seit 1790

Was viele Hamburger nicht wussten: Bis 1864 stand Altona unter dänischer Verwaltung. Noch heute lassen sich zahlreiche Zeugnisse für das bauliche Kulturerbe jener Epoche in der Architektur des Stadtteils feststellen, denn der dänische Gesamtstaat in der Zeit um 1800 war ein frühes Zentrum des Klassizismus.

Die Ausstellung KLASSISCH DÄNISCH im Jenisch Haus stellt vier Architekten in den Mittelpunkt, die alle Studenten der Kopenhagener Akademie waren: Christian Frederik Hansen, Axel Bundsen, Joseph Christian Lillie und Johann August Arens. Anhand von beispielhaften Hamburger Bauten wird die Tätigkeit der in Schleswig, Holstein und Hamburg tätigen Architekten dargestellt. Entscheidend ist an dieser Stelle auch immer der kulturelle Kontext, in dem die Bauwerke entstanden - hier macht die Ausstellung deutlich, dass Europa um 1800 ein Ort des Austausches war. Letztendlich wird die Frage danach gestellt, wie der aktuelle Austausch zwischen Deutschland und Dänemark heute aussieht?

Das Programm der Ausstellung sieht neben zahlreichen öffentlichen Führungen auch Führungen für schwerhörige Menschen und Führungen in Deutscher Gebärdensprache vor. Außerdem stehen Vorträge und Thementage im Programm, das die hier noch einmal nachlesen können.

Cult Promotion unterstützt das Jenisch Haus bei der hamburgweiten Distribution der Programmhefte im agentureigenen Displaysystem Kulturfenster.

Internationales Sommerfestival 2018

Zwischen dem 08. und 26. August auf Kampnagel mehr

Festival

Das Programm des Int. Sommerfestivals auf Kampnagel 2016 mehr

Klassisch Dänisch im Jenisch Haus

Norddeutsche Baukultur seit 1790 mehr

Anton Corbijn - the Living and the Dead

Bis Januar im Bucerius Kunst Forum mehr

Mo&Friese KinderKurzFilmFestival

Das Festival feiert 20. Geburtstag mehr

Kontakt

Hamburg:
T 040 38 03 76 30

Berlin:
T 030 49 80 48 30

info@cultpromotion.com

Anfahrt