Verlängert bis 20. Dezember 2020: Lockdown aller Kultur- und Veranstaltungshäuser

Auswirkungen des Coronavirus auf Hamburger Kultureinrichtungen

VERSCHIEDENE ORTE

Um der erneuten Verbreitung des Coronavirus vorzubeugen wurde der aktuelle Lockdown verlängert und es kommt bis mindestens zum 20. Dezember zur Schließung von Kinos, Theater, Museen, Opernhäusern und sonstigen Kultureinrichtungen.

UPDATE 25.11.2020: Um die Situation weiterhin unter Kontrolle halten zu können, wurde der Lockdown aller Kultureinrichtungen bis 20. Dezember 2020 verlängert.

Aufgrund des starken Anstiegs des Infektionsgeschehens gelten seit dem 2. November nationale Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen. Für die Hamburger Kunst- und Kulturinstitutionen bedeuten die Maßnahmen trotz aller getroffenen Hygiene- und Abstandmaßnahmen wieder einen Lockdown. Die Maßnahmen gelten für alle Theater (einschließlich Musiktheater), Kinos, Opern, Konzerthäuser, Museen und Ausstellungshäuser, Musikclubs, das Planetarium und das Literaturhaus.

Die Stadtteilkulturzentren, Bücherhallen, Bürgerhäuser, Gedenkstätten und Archive bleiben geöffnet. Auch hier dürfen jedoch keine Veranstaltungen stattfinden. Gleiches gilt für die Galerien der Stadt: Der Kunsthandel ist weiterhin gestattet, Veranstaltungen jeder Art sind untersagt.

Informationen zum Coronavirus finden sich auf der Seite des Robert-Koch-Instituts www.rki.de oder auf der Seite der Gesundheitsbehörde www.hamburg.de/coronavirus. Eine knappe Übersicht über die aktuellen Maßnahmen, die seit dem 2. November in Hamburg gelten, finden Sie hier.

Aktuelle Informationen über Hamburger Kultureinrichtungen stehen auf den Internetseiten der jeweiligen Veranstalter.

 

HINWEIS:

AUS GEGEBENEN ANLASS WERDEN WIR AUF DEM KULTURBEGEISTERT-BLOG BIS AUF WEITERES NUR »KULTUR AT HOME« TIPPS GEBEN.

AB ÖFFNUNG DER HAMBURGER KULTURLANDSCHAFT KEHREN DANN ZUNEHMEND WIEDER ÖFFENTLICHE VERANSTALTUNGEN IN DEN BLOG ZURÜCK.