Musik

9.–17. Januar

5 Jahre Elbphilharmonie

ELBPHILHARMONIE

Vom stadtpolitischen Streitthema zum Konsens-Wahrzeichen: Die Elbphilharmonie hat eine bewegte (Bau)Geschichte hinter sich. Nun feiert sie mit einer Vielzahl von Geburtstagskonzerten ihr fünfjähriges Bestehen.

Tickets

Tickets und weitere Infos gibt es auf der Website der Elbphilharmonie. Der Einlass für sämtliche Konzerte wird über das 2G-Modell geregelt.

Zum Ticket

Ist das wirklich schon so lange her? Gefühlt war es vorgestern, als die Hamburger*innen nahezu wöchentlich neue Hiobsbotschaften von Bauverlängerungen und Kostenexplosionen erreicht haben, die Elbphilharmonie von den einen sehnlich erwartet, von den anderen als teures Prestigeobjekt abgelehnt wurde. Nun überragt das imposante Gebäude aus Glas und Stahlbeton nun schon seit fünf Jahren die HafenCity, und längst ist aus dem einstigen Politikum ein Wahrzeichen geworden, auf das sich die meisten Einwohner*innen der Hansestadt einigen können: Millionen Menschen haben bereits die Aussicht von der Plaza genossen, Hunderttausende aus ganz Deutschland und darüber hinaus fühlten sich von den zahlreichen Konzerten und Kulturveranstaltungen angezogen.

Dieser Erfolg wird nun gefeiert – und zwar, wo auch sonst, in der Elbphilharmonie selbst. Eine Woche lang sind im Großen und im Kleinen Saal Konzerte zu Ehren des 110 Meter hohen Bauwerks zu sehen, eröffnet von Kent Nagano und dem Philharmonischen Staatsorchester, die in zwei Konzerten Jörg Widmanns Oratorium „Arche“ aufführen, das der Klarinettist und Komponist 2016 eigens für die „Elphi“ geschrieben hat. Anschließend gibt es unter anderem zeitgenössische Klassik vom NDR Elbphilharmonie Orchester sowie dem Ensemble Resonanz, ein Gastspiel des London Symphony Orchestra unter der Leitung von Sir Simon Rattle, einen kammermusikalischen Abend mit dem spanischen Gambisten Jordi Savall und ein Konzert des amerikanischen Jazz-Gitarristen John Scofield. Außerdem erinnert der Auftritt der fünffach Grammy-nominierten Elektronik-Künstlerin Suzanne Ciani daran, dass die Programmmacher*innen der Elbphilharmonie auch über den Klassik-Tellerrand hinausblicken.

Die Festivitäten finden in der Woche vom 9. Januar bis zum 17. Januar statt. Das vollständige Programm gibt es auf der Website der Elbphilharmonie, alle Veranstaltungen finden unter 2G-Bedingungen statt.

Widmann: Arche - 5. Dona nobis pacem (Live at Elbphilharmonie, Hamburg / 2017)

Unsere Empfehlung für Dich