Kunst

24. September bis 06. November 2022

Arbeitsstipendium für Bildende Kunst der Freien und Hansestadt Hamburg

SAMMLUNG FALCKENBERG

"Die Hamburger Arbeitsstipendien sind eines der nachhaltigsten Förderinstrumente für den künstlerischen Nachwuchs in Hamburg und haben seit ihrem Bestehen bisher mehr als 400 Künstlerinnen und Künstlern geholfen, den Weg in eine künstlerische Existenz zu ebnen."

Tickets

Tickets gibt es an der Tageskasse vor Ort oder hier im Online-Shop

Zum Ticket

Eintritt 5€, ermäßigt 3€; Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre und einige Studiengänge (näheres auf der Website)

Wie in den letzten Jahren zeigt die Sammlung Flackenberg der Deichtorhallen Hamburg eine Auswahl der Arbeiten von den zwanzig Künstler*innen, die 2020 und 2021 von der Behörde für Kultur und Medien in einem Arbeitsstipendium für bildende Kunst ausgezeichnet wurden. Zwei Jahrgänge von Stipendiat*innen stellen gemeinsam ihre Arbeiten nach dem Auslaufen ihres Stipendiums aus.

Die Arbeitsstipendien für Bildende Kunst gibt es seit 1981, die Auswahl der Stipendiat*innen wird über Fachjurys an zehn professionelle Künstler*innen, die in Hamburg leben, vergeben. Viele ehemalige Stipendiat*innen konnten nach ihrem Stipendium überregional und auch international durchstarten. Beispielsweise Stephan Balkenhol, Andreas Slominski, Mariella Mosler, Janne Faust, Christoph Schäfer, Thorsten Brinkmann, Annika Kahrs und Boran Burchardt.

Die Stipendiat*innen von 2020 sind: 

David Fletcher, Paul Glaw, Rosanna Graf, Alex Hojenski, TinTin Patrone, Clara Palmberger-Süße, Paul Spengemann, Youssef Tabti, Felix Thiele und Carlos León Zambrano

Die Stipendiat*innen von 2021 sind:

Elisa Barrera, Laura Franzmann, Jessica Halm, Simon Hehemann, Soyon Jung, Elisabeth Moch, Jáno Möckel, Elena Pastor, Korab Visoka und Emma Wilson

Am Freitag den 23. September findet die Eröffnung der Ausstellung ab 18 Uhr (Einlass 17 Uhr) durch Carsten Brosda, den Senator für Kultur und Medien der freien und Hansestadt Hamburg, und Dirk Luckow, den Intendanten der Deichtorhallen, statt. An diesem Abend ist die Austellung von 18 bis 22 Uhr geöffnet und der Eintritt frei. Danach hat die Ausstellung jeden Sonntag von 12-17 Uhr geöffnet und kann bis zum 6. November erlebt werden. Des weiteren gibt es zusätzlich für einen Aufpreis an einigen Tagen auch noch öffentliche Führungen (90 Minuten an Samstagen), Kurzführungen (Sonntags, aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung an der Kasse erforderlich), Sonderführungen (Donnerstags) und Performances (Montags und Sonntags) [alle Infos und Termine siehe Programm auf der Website https://www.deichtorhallen.de/ausstellung/arbeitsstipendium-fuer-bildende-kunst].

Die Ausstellung ARBEITSSTIPENDIUM FÜR BILDENDE KUNST DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG 2020/2021 ist vom 24. September bis zum 06. November 2022 in der Sammlung Falckenberg der Deichtorhallen in den Phoenix Fabrikhallen in Harburg zu erleben. Ein Besuch lohnt sich, denn dort gibt es neue Talente zu entdecken.

Unsere Empfehlung für Dich