Theater

Ab dem 30. Januar 2024

Buten vör de Döör

OHNSORG THEATER

Unteroffizier Beckmann kommt nach dem Krieg nach Deutschland zurück. Der vom Krieg gezeichnete Mann versucht in Hamburg Anschluss zu finden, doch verweigern ihm die Menschen Mitgefühl und Menschlichkeit.

Tickets

Hier geht es zu den Tickets

Zum Ticket

BUTEN VÖR DE DÖÖR ist eine plattdeutsche Inszenierung basierend auf dem Drama „Draußen vor der Tür“ von Wolfgang Borchert. Der Fokus liegt auf dem ehemaligen Wehrmachtssoldaten Beckmann. Nach dem Krieg kam er in dreijährige sowjetische Kriegsgefangenschaft und kehrt sehnsüchtig in die Heimatstadt Hamburg zurück. Beckmann gelingt es nicht, sich im Zivilleben zurechtzufinden. Die Erfahrungen des zweiten Weltkrieges sind für ihn stehts präsent, doch scheint die Gesellschaft die Vergangenheit verdrängt zu haben. Auf der Suche nach einem Platz in der Nachkriegsgesellschaft schwankt Beckmann zwischen Tod, Realität und Traumwelt. Er stößt auf Gott, den Tod und die Elbe, in dessen Fluten er sich stürzt. Noch heute ist die Thematik hoch aktuell, so gibt es immer wieder Menschen die belastet vom Krieg in ihren Alltag versuchen zurückzukehren. Das wiederaufgenommen Stück erfreute sich großer Begeisterung und wurde es 2018 mit dem Monica Bleibtreu Preis ausgezeichnet.

BUTEN VÖR DE DÖÖR gibt es ab dem 30. Januar im Ohnsorg Theater Hamburg zu sehen. Das Stück wird auf Plattdeutsch und Hochdeutsch aufgeführt.

Trailer: "Buten vör de Döör - Draußen vor der Tür" im Ohnsorg Studio

Unsere Empfehlung für Dich