Theater

4. 12. 2021 bis 26. 2. 2022

Coolhaze

DEUTSCHES SCHAUSPIELHAUS

"Michael Kohlhaas" von Kleist als postmoderner Filmremix mit Motorrädern und Musicalnummern? Was der Regisseur für eine geniale Idee hält, scheitert im neuen Meta-Theaterstück aus dem Hause Studio Braun bereits am Filmset.

Tickets

Tickets gibt es auf der Website des Deutschen Schauspielhauses Hamburg. Die meisten Vorstellungen finden unter 2G-Bedingungen statt.

Zum Ticket

„Du kannst heute nichts mehr erfinden. Du kannst nur weiter entwickeln und neu kombinieren.“ Diese These, die auch für Simon Reynolds’ poptheoretisches Standardwerk „Retromania“ entscheidend war, ist „Coolhaze“, dem neuen Theaterstück von Studio Braun, als Motto vorangestellt – und es folgt auch direkt eine Schlussfolgerung: „Deshalb“, behauptet der Programmtext, „ist Coolhaze das größte Experiment aller Zeiten.“ 

Coolhaze steht dabei für Michael Kohlhaas, den Antihelden der gleichnamigen Novelle von Heinrich von Kleist, die das selbsternannte Regie-Genie Florian von Richthofen als „Action-Musical mit erotischen Horrorszenen“, „brisantes Fantasy-Abenteuer“, kurzum: als eine Art Avantgarde-Blockbuster modern interpretieren möchte. Mit Charly Hübner bekommt er einen Star für die Hauptrolle, eine Jazz-Bigband stellt den Soundtrack, die Technik ist spektakulär und aufwändig. Doch wie das so ist mit größenwahnsinnigen Passionsprojekten: Nicht alles läuft glatt, die Atmosphäre am Set verschlechtert sich zusehends – und bald ist klar, dass nicht nur im Film, sondern auch in der Realität ein großer Knall bevorsteht.

Die Meta-Komödie von und mit Heinz Strunk, Jacques Palminger und Rocko Schamoni feiert seine Premiere im Deutschen Schauspielhaus am 4. Dezember 2021. Sieben weitere Vorstellungen gibt es zwischen dem 7. Dezember 201 und dem 26. Februar 2022. Alle Infos und Tickets gibt es auf der Website des Theaters.

Website

 

 

Unsere Empfehlung für Dich