Junge Kultur

Preview am 14. Juli 2024; Kinostart ab dem 18. Juli 2024

Dancing Queen

ZEISE KINO

Mina möchte im neuen Schuljahr unbedingt dazugehören und den Tänzer E. D. Win beeindrucken. Deshalb meldet sie sich zu einem Tanzwettbewerb an und das obwohl sie nicht tanzen kann. Auf ihrer Reise vom Vortanzen bis zum großen Auftritt muss sie sich von ihren Selbstzweifeln verabschieden und mit problematischen Körperbildern auseinandersetzen.

Tickets

Alle Infos, Spielzeiten und Tickets gibt es hier

Zum Ticket

Mina (Liv Elvira Kippersund Larsson) ist ein schüchterner Teenager und findet den gleichaltrigen Hip-Hopper E. D. Win (Viljar Knutsen Bjaadal), der einen großen Instagram-Fanclub hat und neu in Minas Schule ist, toll, weshalb sie ihn beeindrucken möchte. Allerdings hat er kein Einfühlungsvermögen und sieht nicht, welchen Aufwand Mina betreibt, um Tanzen zu lernen und dazu zu gehören. Sie meldet sich bei einem Casting an und muss deshalb möglichst schnell Hip Hop tanzen lernen.

Auch sie selbst zweifelt immer wieder daran, dass es für sie möglich ist. Mina wendet sich an ihre Oma (Anne Marit Jacobsen), damit sie ihr hilft zu trainieren. Da alleine Tanzen nicht so gut funktioniert bittet sie ihren Schulfreund Marcus (Sturla Puran Harbitz) mit ihr zu tanzen. Über Höhen und Tiefen beim Training führt Minas Reise bis zum Casting, bei dem sie entgegen aller Erwartungen - sogar ihrer eigenen - angenommen wird. "Ooh see that girl, watch that scene, digging the dancing queen!"

Der norwegische Tanzfilm DANCING QUEEN von Regisseurin Aurora Gossé ist eine charmante Coming-of-Age-Geschichte mit einer unbeholfen-selbstbewussten Heldin als Hauptfigur. Eine Geschichte über das Erwachsen(er)werden in einer Gesellschaft voller Erwartungen.

DANCING QUEEN ist am 14. Juli 2024 im Rahmen einer Preview im Zeise Kino zu erleben. Ab dem 18. Juli ist der Film dann auch regulär im Programm.

Dancing Queen - offizieller Trailer

Unsere Empfehlung für Dich