Theater

27. und 30. März 2022

Der Sandmann

THALIA THEATER

Aufregende Namen (Anna Calvi!) und ein zeitlos unheimlicher, vielschichtiger Stoff: "Der Sandmann", frei nach E.T.A. Hoffmann, verspricht großes Theater – als Bonus gibt es noch ein weiteres Bühnenspektakel als Begleitprogramm.

Tickets

Tickets gibt es zwischen 8 und 41 Euro auf der Website des Thalia Theaters. Für sämtliche Vorstellungen gilt die 2G-Plus-Regel.

Zum Ticket

E.T.A. Hoffmanns „Der Sandmann“ hat wenig zu tun mit dem lieben Sandmännchen, das seit Generationen für viele Kinder ein unverzichtbarer Bestandteil ihres Zubettgeh-Rituals ist. Im 1816 erstveröffentlichten Schauerroman geht es um Nathanael, der nicht nur glaubt, dass der Sandmann einst seinen Vater getötet hätte, sondern auch, dass er seit seiner Kindheit von ihm verfolgt würde. Als er den Wetterglashändler Coppola trifft, sieht er sich darin bestätigt – denn dieser sieht dem Sandmann erschreckend ähnlich.

Drei Jahrzehnte ist es her, dass Theaterregisseur Robert Wilson das schwarzromantische Stück „The Black Rider“ auf die Thalia-Bühne brachte. Nachdem er sich dafür mit dem Sänger Tom Waits zusammengetan hatte, ist es diesmal die Indierock-Größe Anna Calvi, mit der gemeimsam er seine moderne Oper entwickelt hat – inszeniert wird „Der Sandmann“ von der ebenfalls Thalia-erprobten Charlotte Sprenger. 

Die Premiere am 26. März wird gerahmt von den „Hymnen an die Nacht“, einem mehrteiligen Spektakel aus Worten, Kunst und Performances, das unter anderem drei Stadttouren am späten Nachmittag sowie mehrere Programmpunkte zur Nacht enthalten, die in Locations wie der Hamburger Kunsthalle oder dem Bucerium Kunstforum stattfinden – hier können die Besucher*innen aus Werken von unter anderem Elfriede Jelinek, Jean Cocteau oder David Foster Wallace wählen. Das vollständige Programm gibt es auf der Website des Thalia Theaters, alle Vorstellungen finden unter 2G-Plus-Bedingungen statt.

Unsere Empfehlung für Dich