Film

Kinostart am 13. Juni 2024

Der Schatten des Kommandanten

ZEISE KINO

Hans Jürgen Höss ist der Sohn von Rudolf Höss, der Kommandant des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz war. Nun setzt sich der Sohn das erste Mal mit dem Vermächtnis seines Vaters auseinander und arbeitet auf, dass sein Vater verantwortlich für die Ermordung von mehr als einer Millionen Jüdinnen und Juden war. Der Film Zone of Interest stellte das Leben der Familie dar und nun zeigt der Dokumentarfilm DER SCHATTEN DES KOMMANDANTEN das echte Leben der Menschen, die im Todeslager gelebt haben.

Tickets

Alle Infos, Spielzeiten und Tickets gibt es hier

Zum Ticket

Regisseurin Daniela Volker zeigt in ihrem Dokumentarfilm einen ungeschönten Blick auf die verheerenden Folgen des Holocausts und das durch die Augen des Sohns Hans Jürgen Höss, der mit dem düsteren Erbe seines Vaters umgehen muss. Hans Jürgen Höss verbrachte eine glückliche Kindheit in der Villa seiner Familie in Auschwitz, doch diese Villa war nur durch einen Zaun getrennt vom Lager, in dem die Gefangenen um ihr Leben kämpften. Eine von diesen Gefangenen war die Jüdin Anita Lasker-Wallfisch, die nur überlebte, weil sie im Lager Cello spielte. DER SCHATTEN DES KOMMANDANTEN zeigt einen historischen Moment, in dem 80 Jahre später Anita Lasker-Wallfisch und Hans Jürgen Höss sich persönlich und in intimen Rahmen von Angesicht zu Angesicht sprechen. Sie sind die ersten Überlebenden und Nachkommen eines bedeutenden Kriegsverbrechers die sich so treffen und austauschen. In Lasker-Wallfischs Wohnzimmer in London treffen die beiden, gemeinsam mit ihren Kindern, Kai Höss und Maya Lasker-Wallfisch, aufeinander. Alle vier tragen sehr unterschiedliche Lasten, auf Grund ihrer Herkunft, mit sich.

DER SCHATTEN DES KOMMANDANTEN hat seinen offiziellen deutschen Kinostart am 13. Juni 2024 und ist ab dann unter anderem im Zeise Kino auf der großen Leinwand zu erleben.

DER SCHATTEN DES KOMMANDANTEN – Trailer #1 Deutsch German (2024)

Unsere Empfehlung für Dich