Film

Ab dem 13. Juni 2024

Der Sohn des Mullahs

ABATON KINO

Der iranische Journalist Roohollah Zam stammt aus einer zutiefst klerikalen Familie und muss nach Frankreich ins Exil fliehen, weil er sich den Mullahs in seinem Land widersetzt hat. Er führt einen Nachrichtensender namens AmadNews und deckt mit diesem Geldwäscheaktivitäten des Irans auf. Daraufhin bekommt er Morddrohungen und wird unter den Schutz des französischen Sicherheitsdienstes gestellt.

Tickets

Alle Infos, Spielzeiten und Tickets gibt es hier

Zum Ticket

Roohollah Zam wird mehr und mehr zum Regimegegner, trotz seiner Jugend, in der er mit seinem Vater bei Treffen mit dem obersten Führer Khamenei dabei war und dem Fakt, dass er selbst zur iranischen Oberschicht gehört. In seinem Versteck im Exil beginnt er 2019 gemeinsam mit dem schwedisch-iranischen Regisseurin Nahid Persson Sarvestani sein Leben zu filmen. Doch dann gelingt es dem Regime Roohollahs Netzwerk zu unterwandern und Maulwürfe einzuschleusen. Diese Menschen geben sich als Irankritiker aus und schaffen es so sein Vertrauen zu gewinnen, wodurch Roohollah in die Falle gelockt wird. Er wird in den Iran entführt, ist dort 14 Monate im Gefängnis, bis er nach einem erzwungenen Geständnis und einem Schauprozess zum Tode verurteilt und hingerichtet wird. Das ganze können die Iraner live im Fernsehen verfolgen. Der Dokumentarfilm von Nahid dokumentiert die Zeit bis zur Entführung in den Iran. Auch Nahid Persson Sarvestani erhält Morddrohungen.

Der Film DER SOHN DES MULLAHS ist "engagierter Journalismus über engagierten Journalismus". Es ist die Dokumentation des Lebens eines Mannes, der sehr tapfer war und mit Entschlossenheit den enormen Schmerz hinnahm, um seinem Gewissen zu folgen und nach Gerechtigkeit zu streben. Dieses Streben nach Gerechtigkeit und Freiheit hat sich auch weitervererbt, denn Roohollahs Tochter Niaz wird eine wichtige Akteurin in der "Frauen, Leben, Freiheit" Protestbewegung.

Am 13. Juni 2024 wird DER SOHN DES MULLAHS um 19:30 Uhr im Abaton Kino gezeigt, mit anschließendem Q&A. Bei dieser Sondervorstellung wird Regisseurin Nahid Persson Sarvestani zu Gast sein. Der Abend wird von Jasper Koch moderiert und in Kooperation mit Diwan Hamburg e.V. gezeigt.

Der Sohn des Mullahs

Unsere Empfehlung für Dich