Theater

Uraufführung am 03. & 04. Dezember 2022, Vorstellungen voraussichtlich bis 01. Februar 2023

Der Wij

THALIA IN DER GAUSSSTRASSE

Frei nach Nikolaj Gogol inszeniert Regisseur Kirill Serebrennikov die Uraufführung von DER WIJ im Thalia in der Gaußstraße. Auf Basis einer ukrainischen Volkssage soll im Geiste der Kunst geschafft werden, was in Wirklichkeit derzeit unmöglich erscheint: Partnerschaft zwischen Künstlern, ganz gleich welcher Herkunft sie sind, denn der Glaube an die gleichen Werte verbindet.

Tickets

Alle Termine, Infos und Tickets gibt es hier

Zum Ticket

Tickets kosten 31€

Der in der Ukraine geborene Autor Nikolaj Gogol schrieb als Chronist seiner Zeit 1835 die ukrainische Volkssage DER WIJ auf, in der die Vernunft gegen die dunklen und dekonstruktiven Kräfte der Wurzelfigur "Wij" kämpfen muss und dabei in deren Geiselhaft gerät. Diese Handlung wurde Gegenstand zahlreicher Fantasy- und Horror-Filme. Nun möchte Regisseur Kirill Serebrennikov in seiner Bearbeitung des Stoffs unsere heutigen Verhältnisse mit einfließen lassen und liest den "Wij" somit als eine Erzählung über den Krieg. Eine Interpretation der Gegenwelten mit der Kraft des Humanen, an welche wir glauben, gegen die Macht der Dekontruktion und das trotz Leningrad, Hiroshima, Coventry, Dresden, Grosny oder Mariupol.

Auf die Bühne gebracht wird somit ein Stück, welches gerade in einer Zeit, in der in Europa Tod und Vernichtung durch Krieg wüten und unsere Werte offensichtlich bedroht werden, bei dem sich Künstler*innen im Geist der FREIHEIT verbinden. "Kirill Serebrennikov and friends gehen den Weg nach Westen, nach Europa und suchen neue Partnerschaften: „Gogol Center. Europe meets Thalia.“ Mit einem europäischen Ensemble will Serebrennikov im Geiste der Kunst das realisieren, was in der Wirklichkeit derzeit schier unmöglich ist: Partnerschaft zwischen Künstlern, die egal welcher Herkunft, der Glaube an die gleichen Werte verbindet – trotz allem."

Diese alte und doch brandaktuelle Sage wird in Form dieser Neuinterpretation am 03. Dezember 2022 um 20 Uhr im Thalia Theater in der Gaußstraße zur Uraufführung gebracht. Am 03. Dezember findet die A-Premiere und am darauf folgenden Tag die B-Premiere statt. Weitere Vorstellungen sind bisher für den 23. & 28. Dezember 2022 sowie swn 31. Januar und 01. Februar 2023 geplant.

Unsere Empfehlung für Dich