Film

HH-Premiere 13. Februar 2024; Kinostart 15. Februar 2024

Die Unsichtbaren

ZEISE KINO

Marianne Atzeroth-Freier war eine der ersten Frauen bei der Hamburger Mordkomission in den 90er Jahren. Sie überführte die Täter der Säurefassmorde und doch kannte sie lange Zeit niemand.

Tickets

Alle Infos, Termine und Tickets gibt es hier

Zum Ticket

Die Säurefassmorde schrieben Kriminalgeschichte und wären um ein Haar nicht aufgeklärt worden. Denn der Frau, die die Täter letzten Endes überführte, wurde nicht zugehört, als sie auf Ungereimtheiten im Vermisstenfall stieß. Ihre männlichen Kollegen wollten ihr nicht zuhören, der Polizeiapperat ignorierte sie. Doch sie ließ sich nicht unterkriegen und ermittelte unbeirrt auf eigene Faust. Das Ergebnis kennen wir heute und haben es einer beharrlichen Frau zu verdanken: Marianne Atzeroth-Freier.

Nicht zuletzt durch die erfolgreiche Amazon-Serie "Gefesselt" sind die Säurefassmorde wieder in den Fokus der Öffentlichkeit. Der Dokumentarfilm DIE UNSICHTBAREN begleitet die Hamburger Ermittlerin auf ihrem beschwerlichen Ermittlungsweg zur Aufklärung und Überführung der Täter der Säurefassmorde. Dabei werden schockierende Hintergründe enthüllt. Regisseur Matthias Freier schafft mit seinem bewegenden Dokumentarfilm, dass auch teilweise unveröffentlichtes Archivmaterial enthält, eine persönliche Dokumentation über die Geschichte seiner Stiefmutter. Die Geschichte einer Frau, die gegen die patriarchalische Dominanz im Polizei ankämpfte, für die Wahrheit und das Lösen des Falls.

DIE UNSICHTBAREN ist ab dem 15. Februar 2024 in den deutschen Kinos zu erleben. Am 13. Febraur findet um 19:30 Uhr in den Zeise Kinos die Hamburg-Premiere in Anwesenheit des Regisseurs Matthias Ferier, Produzentin Svenja Albers und Protagonist*innen statt. Der 98-minütige Film ist ab 16 Jahren freigegeben.

Die Unsichtbaren | Offizieller Trailer | Ab 15.02. im Kino