Theater

Ab 19. Dezember 2021

Dornröschen

HAMBURGISCHE STAATSOPER

"Dornröschen" ist zurück: 14 Jahre nach der bis dato letzten Aufführung und fast 45 Jahre nach der Premiere gibt es die John-Neumeier-Inszenierung wieder zu sehen.

Tickets

Tickets gibt es zwischen 8 Euro und 207 Euro auf der Website der Hamburgischen Staatsoper. Alle Vorführungen finden unter 2G-Bedingungen statt.

Zum Ticket

Als Chefchoreograf des Hamburg Ballett verbindet John Neumeier eine jahrelange, fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Kostüm- und Bühnenbildner Jürgen Rose. Einige der legendärsten Inszenierungen in der Geschichte des Hamburger Balletts sind aus dieser Partnerschaft hervorgegangen, neben „Ein Sommernachtstraum“, „Die Kameliendame“ oder „A Cinderella Story“ vor allem die drei großen Ballettstücke von Tschaikowsky: „Schwanensee“, „Der Nussknacker“ und „Dornröschen“, das im Jahr 1978 seine Premiere feierte. Seit 14 Jahren ist die Produktion nicht mehr aufgeführt worden, nun kehrt sie auf Initiative Neumeiers auf die Bühne der Staatsoper zurück. Auch für die Neuauflage haben sich Neumeier und Jürgen Rose zusammengetan, um der ohnehin schon äußerst aufwendigen Ausstattung ein Update zu verpassen – und auch das Werk selbst, basierend auf der traditionellen Choreografie nach Marius Petipa, bekommt einen neuen, zeitgemäßen Anstrich.

Die Premiere von „Dornröschen“ findet am 19. Dezember 2021 statt, von da an ist das Stück auf unbestimmte Zeit in der Hamburgischen Staatsoper zu sehen. Die Länge beträgt 3 Stunden und 15 Minuten, für alle Vorführungen gilt die 2G-Regel.

The Sleeping Beauty feature from The World of John Neumeier documentary (Hamburg Ballet)

Unsere Empfehlung für Dich