Kunst

Ausstellungsbeginn 14. Januar 2022

FUTURA – Vermessung der Zeit

HAMBURGER KUNSTHALLE

Was ist überhaupt Zeit und wie kann diese mit künstlerischen Mitteln dargestellt und vermessen werden? Wie wird die Zukunft gedacht und gestaltet sein? Kann Kunst zu einem Diskurs über Wahrnehmung, Vorstellung und Zukunftsfragen einen substanziellen Beitrag leisten?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich die kommende Ausstellung in der Galerie der Gegenwart. Denn gerade in der Zeit des technisierten Lebens, das von einer unvorstellbaren Schnelligkeit und Kurzlebigkeit geprägt ist, wird es umso dringlicher, eine Form des »long-term thinking« durch und mithilfe der Kunst zu erproben. Ausgangspunkt der Ausstellung ist die »Tropfsteinmaschine« von Bogomir Ecker (1996-2496), ein ungewöhnliches Kunstwerk, das sich durch die gesamte Galerie der Gegenwart zieht. Dort soll die Maschine im Zeitraum der nächsten 500 Jahren fünf Zentimeter große Stalaktiten und Stalagmiten bilden. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der »Tropfsteinmaschiene» widmen sich im Rahmen der kommenden Ausstellung 30 internationale Künstler*innen Fragen rund um die Zeitlichkeit sowie die Zukunft und ihre Visionen. Hier kommen Kunstwerke, Artefakte und Naturalien zusammen. Viele der ausgestellten Werke sind neu oder eigens für die Ausstellung entstanden, aber auch bereits bekannte Arbeiten überbrücken die Jahrhunderte und Disziplinen,  um an dem Diskurs teilzunehmen.

Die von Künstler Bogomir Ecker und Sammlungskuratorin Brigitte Kölle gemeinsam kuratierte Ausstellung »FUTURA. Vermessung der Zeit« wird in Zusammenarbeit mit dem Tropfstein e. V. um das umfangreiche sowie interdisziplinäre Veranstaltungsprogramm »FUTURA. Zukunft als Denkform« erweitert. Teil dieses Programms wird unter anderem eine speziell für die Ausstellung erstandene musikalische Komposition von Daniel Ott sein. Außerdem finden Lesungen mit der Autorin Emma Braslavsky und dem Schauspieler Jens Harzer sowie Gespräche mit und Vorträge von bekannten Philosophen, Literatur- und Kunstwissenschaftler*innen statt. Des Weiteren wird das Programm durch eine Science-Fiction-Filmreihe im Metropolis Kino Hamburg, Arbeitsgruppen mit Fridays for Future und auch Führungen, die Blicke hinter die Kulissen der Tropfsteinmaschine geben, ergänzt.

Die Ausstellung »FUTURA.Vermessung der Zeit« wird vom 14. Januar bis 10. April 2022 im 1. OG der Galerie der Gegenwart zu sehen sein.

Unsere Empfehlung für Dich