Theater

22. Januar bis 08. Februar 2023

Lady Macbeth von Mzensk

HAMBURGISCHE STAATSOPER

Die Oper von Dimitri Schostakowitsch erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die zur Mörderin wird und trotzdem alle Sympathien auf ihrer Seite hat, da sie Täterin und Oper zugleich ist. Sie befreit sich aus der Kaufmannswelt, welche voller Stumpfsinn, Habgier und Grausamkeit ist.

Tickets

Die Tickets für alle Termine gibt es hier

Zum Ticket

Tickets gibt es von 8€ bis 179€

Die Hauptfigur in LADY MACBETH VON MZENSK ist Katerina Ismailowa, die ihren Schwiegervater mit Rattengift vergiftet, damit sie mit ihrem Geliebten leben kann und ihrem gelangweilten Leben sowie dem Leiden unter Schwiegervater und Ehemann zu entkommen. Gemeinsam mit ihrem Geliebten tötet sie auch noch ihren Ehemann und so steht einer Heirat mit ihrem Geliebten Sergei nichts mehr im Wege. Doch die Leiche im Keller führt zur Verurteilung zu lebenslanger Zwangsarbeit der beiden. Katerina nesticht einen Wärter, um bei Sergei zu sein, doch dieser interessiert sich inzwischen für eine Andere und nutzt Katerina aus, um diese für sich zu gewinnen. Als Katerina das durchschaut bringt sie nunächst die andere durch einen Sturz von der Brücke um, bevor sie selbst dieser in den Tod im reißenden Fluss folgt.

Die Geschichte der Oper von Schostakowitsch stammt von der gleichnamigen Erzählung von Nikolai Leskows. Unterstützt wird die Geschichte von der Musik Schostakowitschs, welche die radikale Vitalität des Rechts auf die eigene Lust und die vehement rücksichtslos gelebte Freiheit sehr gut zum Ausdruck bringt. Das Stück hatte großen internationalen Erfolg, welcher allerdings jäh beendet wurde, als Stalin seinem Missfallen Ausdruck verlieh. Diese zweite Oper war zugleich auch die letzte vollendete Oper Schostakowitschs und wurde für ihn zum Schicksalswerk.

LADY MACBETH VON MZENSK feiert am 22. Januar 2023 um 18 Uhr im Großen Haus der Staatsoper Hamburg seine Premiere und wird dort bis zum 08. Februar 2023 zu erleben sein. Die Oper wird in russischer Sprache mit deutschen und englischen Übertitel gespielt. Vierzig Minuten vor den Vorstellungen wird außerdem eine Einführung in das Stück angeboten.

Unsere Empfehlung für Dich