Film

Ab 25. Dezember im Kino

Macbeth

ZEISE KINO

Der neue Film von Joel Coen, diesmal ohne seinen Bruder Ethan: eine ans Stummfilm-Kino gemahnende Shakespeare-Adaption in Schwarz-Weiß. In den Hauptrollen sind Denzel Washington und Frances McDormand zu sehen.

Tickets

Tickets gibt es auf der Website des Zeise Kinos. Alle Vorstellungen finden unter 2G-Bedingungen statt.

Zum Ticket

No Country for Old Film Directors: Schon ihren Episoden-Western „The Ballad of Buster Scruggs“ haben die Coen-Brüder („Fargo“, „The Man Who Wasn’t There“) für Netflix gedreht, und auch der neue Film von Joel Coen – diesmal im Alleingang – wird direkt auf dem Streamingdienst Apple TV+ ausgewertet. Immerhin bekommt „The Tragedy of Macbeth“ einen Kinostart im Miniaturformat, bevor er auf ewig im Streaming-Nirwana verschwindet.

Wie der Titel bereits vorwegnimmt, handelt es sich beim neuesten Coen-Projekt um eine Adaption jenes Shakespeare-Stoffes um Machtgier und tödliche Intrigen, dem sich auch schon Regisseure wie Orson Welles oder Roman Polanski angenommen haben – zuletzt kam 2015 eine Version mit Michael Fassbender in die Kinos. Auch hier flüstern drei Hexen dem eigentlich loyalen Lord Macbeth (Coen-Debütant Denzel Washington) ein, dass es ihm vorbestimmt sei, der nächste König von Schottland zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, ist dem Vasallen jedes Mittel recht – unterstützt von seiner Ehefrau (Coen-Veteranin Frances McDormand), setzt er alles daran, den König zu stürzen.

Joel Coen hat den Film vorrangig im Studio gedreht, im engen 1,19:1-Format und kontrastreichen Schwarz-Weiß-Bildern; statt ausladendem Pathos dominiert eine klaustrophobe Enge. Ab dem 25. Dezember läuft „Macbeth“ in ausgewählten Kinos, darunter dem Zeise Kino. Für alle Vorstellungen gilt die 2G-Regel.

 

The Tragedy of Macbeth | Official Trailer

Unsere Empfehlung für Dich