Kunst

17. Februar bis 26. Mai 2024

Mythos Spanien. Ignacio Zuloaga (1870 – 1945)

BUCERIUS KUNST FORUM

Der spanische Maler Ignacio Zuloaga machte es sich zu seinem Auftrag, die "Seele" seines Heimatlandes in seinen Werken einzufangen. Diese glaubte er vor allem in der Landschaft und den Bewohner*innen Spaniens zu finden. Die Ausstellung im Bucerius Kunst Forum widmet sich nun in mehreren Kapiteln rund 80 Werken Zuloagas aus dem Zeitraum von 1890 bis 1941.

Tickets

Tickets gibt es hier

Zum Ticket

Regulärer Eintritt 12€ (erm. 6€). Unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

Um 1900 befand sich Spanien durch eine zunehmende Industrialisierung im Umbruch. Ignacio Zuloaga, geboren 1870 im Baskenland, sieht darin eine Bedrohung des "Ursprünglichen" seiner Kultur. Er widmet sich fortan dem, was seiner Ansicht nach die Essenz Spaniens symbolisiert. Mit seinen Bildern, die Einblick geben in die kleinen ländlichen Dörfer und traditionellen Sitten des Landes, prägte er den Mythos Spaniens nach Außen hin maßgeblich.

In mehreren Kapiteln beleuchtet die Ausstellung den Werdegang des Künstlers. Die Kapitel leiten von den Anfängen Zuloagas in Paris bis hin zu seinen einflussreichen Untersuchungen des Verhältnisses von Porträt und Landschaft, mit denen er eine eigene Bildgattung prägen sollte. Seine Malerei wird auch im kunsthistorischen Kontext seiner Zeit verortet.

Anhand der Auseinandersetzung mit Ignacio Zuloagas Werk können Fragen gestellt werden, die noch heute aktuell sind: Tradition oder Moderne? Besinnung auf das Eigene oder Öffnung nach Außen? Bereits zu seinen Lebzeiten löste die Sichtweise des Künstlers auf Spanien heftige Debatten aus. In seinen späten Lebensjahren wurde seine Malerei dann als Propaganda durch den spanischen Diktator Franco instrumentalisiert. Die Ausstellung MYTHOS SPANIEN befasst sich unter all diesen Gesichtspunkten mit dem einflussreichen Bild, das Ignacio Zuloaga von seinem Heimatland malte.

MYTHOS SPANIEN. IGNACIO ZULOAGA (1970-1945) ist zwischen dem 17. Februar und dem 26. Mai 2024 im Bucerius Kunst Forum zu sehen. Die Ausstellung entstand in Kooperation mit der Kunsthalle München. Dort wird sie zwischen dem 15. September 2023 und 4. Februar 2024 gezeigt.