Junge Kultur

23. bis 26. Februar

plattform-Festival

ERNST DEUTSCH THEATER

Bei der 19. Ausgabe des Plattform-Festivals bildet das Thema „Gegenwart“ den Fokus von vier Tagen voller Theater, Tanz, Performance, Diskussionen, Präsentationen und Workshops auf allen Bühnen des Ernst Deutsch Theaters.

Tickets

Weitere Infos und Tickets gibt es auf der Website des Ernst Deutsch Theaters. Alle Vorstellungen finden unter 2G-Plus-Bedingungen statt.

Zum Ticket

Das Highlight der „Plattform“-Saison stellt auch in diesem Jahr wieder das platform-Festival dar. ›plattform‹ lautet der Name des vom Ernst Deutsch Theater im Jahr 2003 ins Leben gerufenen Jugendprojekts und schafft einen Ort der Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen und Künstler*innen, zwischen Theater und Jugendkultur. Zur Eröffnung des 19. plattform-Festivals zeigen vier der teilnehmenden Jugendklubs die Ergebnisse ihrer Auseinandersetzung mit und eigene Reflexionen zum Thema Gegenwart, bevor im weiteren Verlauf des Festivals Bühnenführungen angeboten werden, in deren Rahmen die Besucher*innen die Geheimnisse des Theaters erkunden können. Zudem gibt es die Möglichkeit, an Schauspielworkshops teilzunehmen, um gemeinsam Impressionen und Gedanken zum Thema „Gegenwart“ zu erforschen und im Anschluss kleine eigene Szenen daraus zu entwickeln.

Neben diesen interaktiven Angeboten wird der Jugendklub Zeitreise unter der Leitung von Frank Jordan und Tash Manzungu das Stück „Was ihr wollt“ von William Shakespeare auf die Bühne bringen. Auch das 2019 entstandene Stück „bodybild“ von Julia Haenni kommt im Rahmen des plattform-Festivals erneut zur Aufführung. Inhaltlich befasst sich das Sütck mit den eigenen Körpererfahrungen, Körperansprüchen und der Selbstsuche zwischen Bodyshaming und Body Positivity – Themen also, die besonders für Jugendliche, deren Körper und Selbstbilder sich in einer Phase der ständigen Veränderung befinden, von großer Bedeutung sind. Präsentiert wird „bodybild vom Jugendklub Schauspiel, der in Kooperation mit fünf Projektgruppen einen ganzen Abend gestaltet, der dazu anregt, seine eigenen Körperbilder zu hinterfragen. Unter der Leitung von Michael Müller und Marie Petzold präsentieren zwei Spielgruppen des Jugendklubs BACKSTAGE hier erstmals Ausschnitte aus dem aktuellen Probenprozess.

InFace2Space & Kaleidoskope hingegen wollen zwischen Science-Fiction und Realitätscheck über die Suche nach ihrem Ich in der Zukunft erzählen. Denn die aktuellen Verschiebungen von Normalität und Alltag fordern gerade Jugendliche besonders dazu heraus, sich als Individuum zu positionieren und zu definieren. Ziel der Plattform und auch des plattform-Festivals ist es, Jugendlichen das Medium Theater näherzubringen, sie in ihrer Kreativität zu fördern, zur Eigenbeteiligung anzuhalten und sie lebhaft in einen gesellschaftlich-kulturellen Diskurs einzubinden.

Festivaleröffnung ist am Mittwoch, 23. Februar, um 19 Uhr. Bis zum 26. Februar können die verschiedenen Angebote des plattform-festivals auf den Bühnen und im Hause des Ernst Deutsch Theaters wahrgenommen werden.

Unsere Empfehlung für Dich