Theater

Vorstellungen am 3. und 4. Mai 2022

Protec/Attac

DEUTSCHES SCHAUSPIELHAUS

Das Künstler*innen-Duo Julia Mounsey und Peter Mills Weiss stellt seine erste Arbeit in Deutschland vor. In den Hauptrollen des dialogreichen Zweipersonenstücks: Ensemblemitglied Julia Wieninger und Lars Rudolph.

Tickets

Tickets gibt es ab 25 Euro auf der Website des Deutschen SchauSpielHauses. Sämtliche Vorstellungen finden unter 2G-Plus-Bedingungen statt.

Zum Ticket

Nur ein Tisch, zwei Stühle und zwei Mikrofone stehen auf der Bühne. Dazu zwei Menschen: Schauspielerin Julia Wieninger, Ensemblemitglied des Deutschen SchauSpielHauses, sowie Film- und Serienschauspieler Lars Rudolph, bekannt unter anderem aus „Lola rennt“, „Die Unberührbare“ und „Die Werckmeisterschen Harmonien“. Sie reden miteinander, stellen sich teils unbequeme Fragen. Bis irgendwann auch das Publikum dazu gezwungen ist, sich innerhalb des intensiven Frage-Antwort-Spiels zu positionieren, bei dem die Grenze zwischen Fakten und Fiktion, zwischen Außen- und Innenperspektive Schicht für Schicht abgetragen wird.

Geschrieben wurde „Protec/Attac“ von den New Yorker Performance- und Konzeptkünstler*innen Julia Mounsey und Peter Mills Weiss. Wie auch in anderen Stücken des Duos geht es auch in seiner ersten Arbeit in Deutschland in letzter Konsequenz um Gewalt, ihre Unausweichlichkeit und Profanität.

Die Weitere vorführungen des minimalistischen, gleichwohl eindringlichen Stoffes findet am 3. und 4. Mai im Deutschen SchauSpielHaus statt.

 

Unsere Empfehlung für Dich