Junge Kultur

Ab dem 30. Januar 2024

Romeo und Julia

JUNGES SCHAUSPIELHAUS

Die tragische Geschichte von Romeo und Julia wird in moderner Variation für ein junges Publikum präsentiert. Neu werden die Rollen von Julia und Romeo konstruiert und und in die Liebesgeschichte andere Geschlechterrollen eingewoben.

Tickets

Tickets gibt es hier!

Zum Ticket

Romeo und Julia sind wohl das bekannteste Paar der Weltliteratur und Shakespeares Tragödie berührt auch nach Jahrhunderten noch die Menschen. Die aus Verona stammenden jungen Liebenden versuchen ihrer Zuniegung füreinander nachzugehen, vor dem Hintergrund einer Familienfede. Die Leidenschaft und Sehnsucht ist groß und treibt sie dazu, sich über alle Widrigkeiten hinwegzusetzen, bis sie durch unglückliche Umstände zu Tode kommen. Kaum eine Geschichte fasziniert so sehr wie diese, weshalb es sich lohnt die Tragödie für ein junges Publikum zugänglich zu machen. In der Inszenierungen werden viele "was wäre wenn Fragen" behandelt. Wie verläuft die Handlung, wäre Julia die aktivere? Wenn sie zu Romeo auf dem Balkon kommt und ihrer Leidenhschaft nachgeht? Wie verhält es sich, sollte Romeo derjenige sein, der zurückhaltend ist und mit einer Gräfin verheiratet werden soll. Wie begegnen sich die Rollen vor dem Hintergrund normativer Strukturen und wie kann die Liebesgeschichte neu erzählt werden? Eine Neuinterpretation inszeniert von Mathias Spaan.

Schaue ab dem 30. Januar 2024 ROMEO UND JULIA im Jungen Schauspielhaus. Empfohlen ist das Stück ab 13 Jahren.

Ensemblegespräche: "Romeo & Julia"

Unsere Empfehlung für Dich