Film

HH-Premiere 31. Januar 2023; Ab 02. Februar 2023

The Lost Souls of Syria

ZEISE KINO

Ein militärischer Überläufer mit dem Codenamen Caesar hat 27.000 Fotos von zu Tode gefolterten zivilen Gefangenen des syrischen Regimes gestohlen und veröffentlicht. Ein Film aus nächster Nähe über den Kampf für Gerechtigkeit.

Tickets

Alle Infos, Spielzeiten und Tickets gibt es hier

Zum Ticket

Die Fotos, veröffentlicht 2014, sind Beweise über die Gräueltaten des syrischen Regimes, die dabei noch viel aussagekräftiger sind, als das was damals an Beweisen gegen die Nazis in Nürnberg vorhanden war. In diesem Dokumentarfilm wird der Frage nachgegangen, wie sich die internationale Justiz als unfähig erweist, die Verbrechen des kriminellen syrischen Staat zu verfolgen. Die verlorenen Seelen Syriens, Gefolterte und verschwundene Zivilisten, drohen somit zum Vergessen verurteilt zu werden, doch die Angehörigen der Opfer, Anwälte und Aktivist*innen geben nicht auf, dass es doch noch Gerechtigkeit gibt. Sie bringen die Fälle vor nationale Gerichte in Europa. Die Kamera begleitet diesen Kampf über fühnf Jahre und die Ermittlungen führen sogar dann schließlich zum ersten Prozess gegen hohe Beamte der syrischen Todesmaschinerie.

Die deutsch-französische Dokumentation von Regisseur Stéphane Malterre und Ko-Autorin und Fachberaterin Garance Le Caisne erzählt auch von Wendungen in Ermittlungen und Verfahren, mit dem Etappenziel des Haftbefehls wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, der gegen die höchsten Beamten der Regierung von Bashar al Assad verhängt wurde.

Für THE LOST SOULS OF SYRIA wird es eine Kinotour mit Regisseur Stéphane Malterre und Ko-Autorin und Fachberaterin Garance Le Caisne geben, die am 31. Januar um 19 Uhr im Zeise Kino halt machen wird. Diese Filmvorführung ist die Hamburg-Premiere von THE LOST SOULS OF SYRIA. Der offizielle Kinostart ist am 02. Februar 2023. Am Sonntag, den 05. Februar gibt es um 11 Uhr ebenfalls im Zeise Kino eine Sondervorführung des Films mit anschließendem Expert*innen-Gespräch in Anwesenheit von Dr. André Bank (Syrienexperte, GIGA Institut für Nahost-Studien in Hamburg), Ruham Hawash (palästinensisch-syrische Aktivistin, Zeugin im Koblenzer Prozess und Vorsitzende von Impact - Civil Society Research & Development) und ein*e Vertreter*in des Kohero Magazins (eine inklusive Plattform für Migrant*innen).

Deutscher Trailer - The Lost Souls of Syria

Unsere Empfehlung für Dich