Stadtkultur

30. November 2021

Unerhört: Wie erzählt Generation Z ihre Geschichten?

KÖRBERFORUM

Noch nie war es so einfach wie für die Generation Z, die eigenen Geschichten und Gedanken mithilfe der sozialen Medien der Öffentlichkeit mitzuteilen. Doch immer noch finden ihre Perspektiven auf wichtige Themen zu wenig Gehör. Bei »Unerhört: Wie erzählt Generation Z ihre Geschichten?« sprechen zwei verschiedene Storyteller darüber, was sie in der Kommunikation von, mit und über die Generation Z für wichtig halten.

Tickets

Die Anmeldung kann ab Dienstag, 16. November 2021 um 09.00 Uhr erfolgen.

Zum Ticket

Paul Bühre entschied sich ganz bewusst dafür, seiner Stimme durch Bücher eine Plattform zu geben und seine Geschichten nicht über soziale Medien zu erzählen. Nach seinem Schülerpraktikum in der ZEIT entwickelte sich aus der Zusammenarbeit mit der Journalistin Heike Faller das erste Buch, in dem er über unter dem Titel "Teenie Leaks" sein Teenagerdasein beschreibt. In seiner zweiten Veröffentlichung erzählt er von seinem Gap Year nach dem Abitur: Zuerst verschlägt es ihn in eine chinesische Kung-Fu-Schule in Henan, von wo aus er auf Umwegen nach Chennai in Indien reist und anschließend Zeit auf einer Farm in Schottland verbringt, um dort ein Handwerk zu lernen.
Tim Jacken alias TJ hat dagegen auf den Plattformen YouTube und TikTok eine große Fangemeinde von über 445.000 tausend Menschen aufgebaut und nutzt seine Reichweite, um auf Missstände in der Social-Media-Szene aufmerksam zu machen.  Die Journalistin Refiye Ellek führt durch das Gespräch mit den beidem Gästen, und auch die Besucher*innen sind herzlich eingeladen, sich an dem Gespräch mit den jungen Storytellern zu beteiligen.

Obwohl Jugendliche die Zukunft unserer Gesellschaft darstellen, werden ihre Meinungen oft nicht gehört oder kaum berücksichtigt – es wird über sie gesprochen statt mit ihnen. Mit ihrer Veranstaltungsreihe "Unerhört" will die Körber-Stiftung der jungen Generation eine Bühne bieten, auf der ihre Perspektiven und auch persönlichen Geschichten Platz finden und Wertschätzung erfahren.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos, aber eine Anmeldung im Voraus ist notwendig, da nur insgesamt 120 Plätze verfügbar sind. Stattfinden wird die Veranstaltung im Körber Forum in der HafenCity, Beginn ist 19.00 Uhr.

Unerhört: jung, politisch, aber anders (2021)

Unsere Empfehlung für Dich