Theater

30. November 2019

Der Gott des Gemetzels

DEUTSCHES SCHAUSPIELHAUS

In der Folge einer Prügelei zwischen ihren Söhnen treffen die beiden Elternpaare in einer Wohnung aufeinander, um über den Streit zu sprechen und die Situation zu klären – dann eskaliert alles! Das Kammerspiel Gott des Gemetzels ist am 30. November zum letzten Mal am Hamburger Schauspielhaus zu sehen.

Tickets

Jetzt Tickets sichern

Zum Ticket

Der Gott des Gemetzels - nutzen Sie die Chance die letzte Aufführung zu sehen.

In einer Prügelei hat Ferdinand Bruno zwei Zähne ausgeschlagen – um den Streit zu klären und Hintergründe zu erfahren, treffen sich die beiden Elternpaare der Kinder. Zunächst beginnt das Gespräch harmlos und es werden philosophische Fragen erörtert: Gibt es vielleicht gute Gewalt? Können beide Seite im Recht oder gar Unrecht sein? Schon nach kurzer Zeit erhält der Konflikt einen anderen Ton und aus einem offenen, friedvollen Gespräch wird ein aggressiver Streit voller Anschuldigungen, Beleidigungen und Handgreiflichkeiten. Die Schwachstellen in den Lebensläufen der Protagonisten treten immer deutlicher an die Oberfläche und werden zur Zielscheibe in der unschönen Auseinandersetzung – der Alkohol tut in dieser Eskalation ein Übriges…

Der Gott des Gemetzels ist ein Theaterstück der französischen Schriftstellerin Yasmina Reza aus dem Jahr 2006 – schon nach zwei Spielzeiten wurde das Kammerspiel schon an über 60 deutschen Bühne aufgeführt. Mittlerweile ist es einer der größten Theatererfolge unserer Zeit. Unter der Regie von Karin Beier wird der Gott des Gemetzels am 30. November zum letzten mal am Hamburger Schauspielhaus aufgeführt.

Deutsches Schauspielhaus Hamburg - Der Gott des Gemetzels

Unsere Empfehlung für Dich