Film

11. Dezember 2019

Der Leuchtturm

STUDIO-KINO

In Der Leuchtturm beweist Regisseur Robert Eggers einmal mehr seine Begabung für das ästhetisch-ambitionierte Horrorgenre. Der Weg zweier Leuchtturmwärter in den Wahnsinn ist zum letzten Mal am 11. Dezember im Studio Kino zu sehen.

Auf einer kleinen Insel vor der Küste New Englands beginnt in den 1890er Jahren für Leuchtturmwärter Thomas Wake und seinen Gehilfen Ephraim Winslow die Arbeit. Der dominante Wake macht gleich zu Beginn klar, dass er das Sagen auf der Insel hat. Obwohl in der einmonatigen Schicht die Aufgaben regelmäßig abgewechselt werden sollten, schikaniert er Winslow ohne Unterbrechung. Die Spannungen zwischen ihnen steigen, während in trunkenen Stunden voller Geschichten und Seemannsgarn auch Momente großer Vertrautheit entstehen. Die Einsamkeit und Isoliertheit der Insel setzen den Männern zunehmend zu. Als schließlich ein Sturm aufkommt, welcher die Abreise unmöglich macht, beginnt der endgültige Abstieg in den Wahnsinn. Mythen des Meeres verschwimmen mit der Realität, während die Wärter jedes Zeitgefühl verlieren…

In mitreißenden Bildern, die an den frühen expressionistischen Film der Weimarer Republik erinnern, wird der Zuschauer in Der Leuchtturm zum Schaudern gebracht. Laut und krachend kommt der Film mit dem ohrenbetäubenden Rauschen der See in vielen Momenten ohne Soundtrack aus. Dabei wird in surreal gespenstischen Bildern hervorragend die bedrückende Enge der Handlung transportiert. Der Leuchtturm hatte seinen Kinostart bereits Ende November - jetzt ist er am 11. Dezember noch einmal im Studio Kino zu sehen.

Trailer: Der Leuchtturm

Unsere Empfehlung für Dich