Theater

12. Februar 2020

Die Nacht der von Neil Young Getöteten

THALIA THEATER

Am 16. November feierte »Die Nacht der von Neil Young Getöteten« im Thalia Theater Premiere – ein musikalischer Trip, der ins Innerste des Schriftstellers und Friedenspreisträgers Navid Kermani führt. Am 12. Februar wird es wieder eine Aufführung geben.

„Mir kommt es wie Magie vor, was Neil Young mit seiner Gitarre treibt; als verliefen deren Saiten quer durch meine Seele, bringt mich nach einer kurzen Weile jeder Ton, den er anschlägt, zum Beben.“ - Navid Kermani hat eine außergewöhnliche Verbindung zu der Musik von Neil Young. Genau diese Musik hat er als einziges wirksames Mittel gegen die schmerzerfüllten Schreikrämpfe seiner neugeborenen Tochter entdeckt. Auf der anderen Seite ist Neil Youngs Musik auch sein Wegbegleiter durch andere Lebensphasen wie eine neue Liebe oder den Tod.

»Das Buch der von Neil Young Getöteten« (Zürich, 2002) von Kermani ist der Ursprung des musikalischen Abends im Thalia Theater, der von Sebastian Nübling mit viel Live-Musik inszeniert wird. Schon bei der Premiere am 16. November wurden die Besucher durch den Kosmos des kanadischen Musikers geführt - und auch die Aufführung am 12. Februar wird sicher wieder magisch!

Der Sänger Niel Young, dessen Musik und Songtexte Ausgangspunkt der Inszenierung im Thalia Theater sind (©DH Lovelife)

Unsere Empfehlung für Dich