Film

11. Februar 2020

Die Wütenden - Les Misérables

ZEISE KINO

»Die Wütenden - Les Misérables« ist ein kraftvolles Drama mit realer Inspiration. Der erste Langspielfilm des französischen Filmemachers Ladj Ly ist am 2. Februar im 3001 Kino in der Schanze zu sehen.

Der junge Polizist Stéphane wird zur Einheit der Verbrechensbekämpfung in den Pariser Vorort Montfermeil versetzt. Um einen Eindruck von dem sozialschwachen Vorort zu bekommen, der für seine Bandenkriminalität bekannt ist, soll er zunächst bei zwei Kollegen Chris und Gwada mitfahren. Deren Art mit Problemen umzugehen, empfindet er dabei als fragwürdig, da sich die beiden Polizisten am Rande der Moral und Legalität bewegen. Doch nach und nach bekommt er selbst den Hass und die Wut zu spüren, mit welcher der Alltag von Polizisten und Bewohnern in Montfermeil geladen ist. Nachdem die Polizisten gefilmt werden, wie sie bei einer Verfolgungsjagd einen Minderjährigen schwer verletzen, droht die Situation in den Banlieus zu eskalieren...

Diese Geschichte orientiert sich an den Vorstadtunruhen in Frankreich, welche 2005 mit dem Tod zweier Jugendlicher begannen. Regisseur Ladj Ly stammt selbst aus Montfermeil – und nachdem er besagte Unruhen schon einmal in der Dokumentation »365 Days In Clichy Montfermei« thematisierte, behandelt Ly diesen denkwürdigen Ort nun in einer fiktiven Handlung. Dabei verurteilt dieser Film keine Seite und lässt den Zuschauer Empathie für die ausweglosen Situationen aller Beteiligten spüren. »Die Wütenden - Les Misérables« ist ein spannender und schockierender Film, welcher mit symbolträchtigen Bildern und intensiver Geschichte den Preis der Jury in Cannes gewann. 

Trailer: Die Wütenden - Les Misérables

Unsere Empfehlung für Dich