Musik

Jederzeit online verfügbar

Elphi at Home: Elbtonal Percussion

KULTUR AT HOME

Als im Frühjahr 2020 der Shutdown begann und alle Konzertsäle auf unbestimmte Zeit schließen mussten, lud die Hamburger Elbphilharmonie KünstlerInnen in den leeren Großen Saal ein, um für ein digitales Publikum zu spielen. Am 9. Mai war das Schlagzeug Ensemble von Elbtonal Percussion zu Gast – der Auftritt ist jederzeit auf YouTube verfügbar.

Manchmal ganz leise, danach dröhnend laut, immer mit Spielfreude und Rhythmusgefühl: Das Schlagwerk-Ensemble Elbtonal Percussion spielt neben Klassik, Jazz und Weltmusik auch moderne Interpretationen, etwa der Rockgruppe Radiohead. Ihr Stil ist außergewöhnlich, das Niveau ist ausgezeichnet: Wenn das Ensemble auftritt, lassen sich auf der Bühne natürlich Schlagwerke wie Trommeln, Vibraphone und Gongs finden – auf den zweiten Blick entdeckt man jedoch auch zahlreiche Alltagsgegenstände, die als Instrumente zweckentfremdet werden und den Sound der Gruppe einzigartig machen. Das Quartett besteht aus den Musikern Jan-Frederick Behrend, Andrej Kauffmann, Stephan Krause und Sönke Schreiber. Wenn sie nicht als Elbtonal Percussion auftreten wirken die vier oftmals auch in internationalen Spitzenorchestern mit, begleiten Theater- und Tanzaufführungen oder machen Filmsoundtracks, etwa für »Kirschblüten – Hanami« oder »Der Baader Meinhof Komplex«.

Im Programm vom 9. Mai aus der leeren Elbphilharomnie lässt sich neben zwei Schlagwerk-Klassikern von Matthias Schmitt »Ghanaia« und Keiko Abe & Kaoru Wada »The Wave« auch ein modernes Arrangement von Radioheads »Daydreaming« finden - ein energischer Auftritt, der wieder Lust auf Live-Musik machen wird.

Elbphilharmonie at Home | Elbtonal Percussion

Unsere Empfehlung für Dich