Theater

Jederzeit online anschauen

Hamburger Kammerspiele & Gilla Cremer: Die Dinge meiner Eltern

KULTUR AT HOME

Wer einen Theaterbesuch in den Hamburger Kammerspielen vermisst oder das Theater endlich mal kennenlernen möchte, hat nun dazu die Gelegenheit: Um die Wartezeit bis zur nächsten Aufführung zu verkürzen, stellt das Theater eine Aufzeichnung von Gilla Cremers Stücks »Die Dinge meiner Eltern« online zur Verfügung.

60 Jahre haben die Eltern von Agnes im gleichen Haus gewohnt, das Haus in dem sie groß geworden ist und mit dem sie unzählige Erinnerungen verbindet. Die Eltern sind verstorben und das Haus muss ausgeräumt werden – doch wo fängt man da bloß an? Plötzlich steht Agnes vor Schubladen, die sie noch nie geöffnet hat und liest Briefe und Tagebucheinträge, die nicht an sie gerichtet wurden. Mit jedem Teil, das bei der Entrümpelung vor ihr auftaucht, stellt sich die erneute Frage, ob es behalten werden soll oder man es doch einfach wegschmeißt?

Die Erinnerungen an geliebte Menschen und die Geschichten, die man mit ihnen verbindet, sind in diesem Stück das allumfassende Thema. Mit einer gelungenen Balance aus Komik und Emotionalität schafft es die Schauspielerin Gilla Cremer in »Die Dinge meiner Eltern«, dem Zuschauer einen persönlichen Abend zu bescheren.

 

Die Dinge meiner Eltern // Gilla Cremer

Unsere Empfehlung für Dich