Theater

Lockdown-Webserie vom Deutschen Schauspielhaus

Haus der Geister

KULTUR AT HOME

Seit dem 2. November ist das Schauspielhaus im Lockdown. Da es im Theater sehr ruhig geworden ist, gibt es endlich wieder Platz für die untoten Seelen des Hauses durch die leergefegten Räume zu spuken. Das Ergebnis zeigt das Schauspielhaus in seiner Selfmade-Webserie »Haus der Geister«.

Während der reguläre Spielbetrieb im Schauspielhaus unterbrochen ist, drehen die Geister und Untoten auf – in der Webserie »Haus der Geister« treibt es das Ensemble hinter die Kulissen, an bisher unbekannte Orte, wo auf humorvolle Weise schaurige Geschichten präsentiert werden. Als untoter Nachtwächter streift Charly Hübner durch die leeren Korridore, verlassenen Säle und stillen Treppenhäuser und stellt dem Publikum in jeder Folge seine gespenstischen FreundInnen vor. In der neusten Folge trifft er auf Wilhelm Hansen (Michael Weber), der als Geist eines verstorbenen Statisten durch das Haus zieht und von spannenden Ereignissen aus seinem Leben berichtet.

Mittlerweile sind 10 Folgen der Webserie, die in freier Eigenregie entstanden ist, verfügbar – mehr darf erwartet werden. So lässt sich die mühsame Wartezeit doch den Umständen entsprechend gut überbrücken!

HIER GEHT ES ZUR WEBSERIE »HAUS DER GEISTER«

In jeder Folge erzählen die Ensemble-Mitglieder neue Geschichten auf und hinter den Bühnen: In Folge 5 ist Matti Krause mit Nachtwächter Charly Hübner zu sehen (Foto © Deutsches Schauspielhaus)

Unsere Empfehlung für Dich