Film

Jederzeit online verfügbar

Ich fühl mich Disco

KULTUR AT HOME

Eine warmherzige Tragikkomödie der etwas anderen Art: Axel Ranisch verzaubert mit der vom eigenen Leben inspirierten Geschichte eines schwulen Teenagers zwischen den Hürden der Familienliebe und der Leidenschaft für bunte Musik. Ab jetzt in der arte Mediathek verfügbar!

Flori (Frithjof Gawenda) ist 15 Jahre alt, moppelig und auch im Gesicht nicht von der Pupertät verschont geblieben. Er ist ein sensibler Junge, der sich gern verkleidet und mit seiner Mutter Monika (Christina Große) zu den Liedern von Schlagersänger Christian Steiffen im Wohnzimmer tanzt. Sein Vater Hanno (Heiko Pinowski) dagegen lebt und atmet für sein Leben als Turmspringtrainer und kann, gefangen in seinem Bekenntnis zur Männlichkeit, seinen Sohn Flori kaum verstehen. Als Monika eines Morgens einen Schlaganfall erleidert, der sie in ein unaufhörliches Koma treibt, stellt sich die Welt von Vater und Sohn auf den Kopf. Die beiden müssen lernen, sich miteinander zu engagieren und den anderen voll und ganz zu lieben. 

Wer die Filme von Regisseur Axel Ranisch kennt, der kennt die große Liebe hinter seinen Charakterfilmen. Sein almost-no-budget Diplomfilm »Dicke Mädchen«, mit welchem er 2011 sein Regiestudium an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf abschloss, genoss großen Erfolg. Ranisch thematisiert sensible und unangesprochene Themen auf poetische, humorvolle und etwas schräge Art und Weise in seinen Filmen. Auch »Ich fühle mich Disco« ist ein charmant-humorvoller Film, den man sich immer wieder angucken kann. Der Film ist jederzeit in der arte Mediathek verfügbar.

HIER GEHT ES ZUM FILM IN DER ARTE MEDIATHEK

Trailer: Ich fühl mich Disco