Film

14. Januar 2020

Miles Davis - The Birth of Cool

ZEISE KINO

Miles Davis war innovativ, kontrovers und für viele der Inbegriff von Coolness. So beschreibt Stanley Nelson, der Regisseur des Dokumentarfilms »Miles Davis – The Birth of Cool«, mit diesem Titel nicht nur das gleichnamige Jazzalbum des Künstlers, sondern auch den Charakter des Jahrhundert-Musikers.

Tickets

Miles Davis - The Birth of Cool

Zum Ticket

Am 14. Januar um 14 Uhr als Originalfassung mit Untertiteln im Zeise Kino

Der Komponist und Multi-Instrumentalist Miles Davis ist besonders für sein Trompetenspiel bekannt und gilt als einer der einflussreichsten Jazzmusiker des 20. Jahrhunderts. Als Regisseur Stanley Nelson, der bekannt für seine starken Dokumentationen zur afroamerikanischen Vergangenheit ist, bemerkte, dass es noch keine Dokumentation über den Ausnahmekünstler gibt, wollte er diese Lücke schließen: In »Miles Davis – The Birth Of Cool« zeichnet er nun ein intimes Bild des Musikers, indem er neben Auszügen aus Davis Biografie und bisher nicht veröffentlichtem Archivmaterial auch befreundete Musiker sowie Ex-Partnerinnen und Kinder des Künstlers zu Wort kommen lässt. Mit unverstelltem Blick thematisiert er jedoch auch die dunkleren Kapitel  aus Davis Leben wie Drogenmissbrauch und Gewalt gegenüber Frauen. Als Originalfassung mit Untertiteln ist der Film am 14. Januar im Zeise Kino zu sehen.

Trailer: Miles Davis - The Birth of Cool

Unsere Empfehlung für Dich