Musik

27. November 2019

NDR Chor: Tod und Ewigkeit

HAUPTKIRCHE ST. JACOBI

Chefdirigent Klaas Stok hat für die Konzertreihe des NDR Chors verschiedene Themen in Zusammenhang gebracht und für den zweiten Termin Werke aus dem 20. Jahrhundert ausgewählt, die das Nebeneinander von Trauer und Hoffnung thematisieren.

Tickets

Jetzt Tickets sichern

Zum Ticket

Es gibt noch Karten für das NDR Chor-Konzert in der Hauptkirche St. Jacobi.

Der französische Komponist, Kompositionslehrer und Organist Olivier Messiaen huldigte dem gregorianischen Choral. Er sagt über ihn, dieser sei „...der schönste Schatz, den wir im abendländischen Geistesleben besitzen“. Seine Motette O Sacrum Convivium (1937) ist eines der Stücke, die Klaas Stok für das NDR Chor-Konzert in der Hauptkirche St. Jacobi ausgewählt hat.

An dem Abend wird es außerdem Musik von Thomas Tallis geben sowie vom viel zu früh verstorbenen Komponisten Herbert Howells, dessen Requiem zu den wichtigsten Chorkompositionen des 20. Jahrhunderts gehört. Gustav Holsts Choral Hymns from the Rig Veda (1912) darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen und Francis Poulencs Figure humaine (1943), das während des zweiten Weltkriegs komponiert wurde, verknüpft inhaltlich das Leid der Menschen mit der Hoffnung auf Erlösung. Die thematische und epochale Verwobenheit der Werke stellt also ein ergreifendes Chor-Konzert in der gotischen St. Jacobi Kirche in Aussicht.

Der französische Pianist und Komponist Francis Poulenc, dessen Werk Figure humaine vom NDR Chor gespielt wird (© picture-alliance / Mary Evans Picture Library)

Unsere Empfehlung für Dich