Musik

18. Februar 2020

Ohrknacker: Dai Fujikura

RESONANZRAUM

Am 18. Februar kann im resonanzraum im Bunker an der Feldstraße außergewöhnlicher Musik gelauscht werden: Das Trio Catch spielt im Rahmen der »Ohrknacker«-Konzerte ein Stück von dem japanischen Komponisten Dai Fujikura.

Das Trio Catch besteht aus drei Power-Frauen mit Talent: Boglárka Pecze an der Klarinette, Eva Boesch am Violoncello und Sun-Young Nam am Klavier. Unter dem gleichnamigen Motto »Catch!« wollen die drei Musikerinnen das Publikum abholen und begeistern. Dabei spielt das Trio neben klassischen Stücken auch zeitgenössische Musik. Die Musikerinnen versuchen dabei, aus den drei Instrumenten immer wieder einen neuen Klang zu produzieren. 

Im Format »Ohrknacker«, das die drei Musikerinnen ins Leben gerufen haben, geht es um neue Musik, neue Töne und neues Hören: Im Zentrum steht jeweils ein Werk, das zweimal gespielt wird. In der Pause findet ein reger Austausch mit dem Publikum über das Stück statt – so soll ein noch ungeübtes Ohr für klassische Musik geknackt werden.

Am 18. Februar spielt das Trio ein Ohrknacker-Konzert im resonanzraum – ein besonderer Raum, in den Mauern des alten Flakbunkers auf St. Pauli. Dort spielen die drei Musikerinnen das Stück »Hop« von Dai Fujikura, das im letzten Jahr erschienen ist. Der japanische Komponist Dai Fujikura ist in der klassischen Szene sehr bekannt und gewann für sein Werk zuletzt im Jahr 2017 eine Auszeichnung auf der Musik-Biennale Venedig.

Der Eintritt für das »Ohrknacker«-Konzert ist frei, es gibt keine Altersbeschränkung und keine Notwendigkeit für musikalische Vorkenntnisse.  Jeder ist willkommen!

Trio Catch / Ohrknacker Nr. 15 / Jakub Rataj "IOI"

Unsere Empfehlung für Dich