Theater

Digitale Lesung am 1. Mai 2021 um 19 Uhr

Tage des Exils: Einbruch der Wirklichkeit

KULTUR AT HOME

Im Rahmen der Tage des Exils, ein von der Körber-Stiftung ausgerichtetes Veranstaltungs- und Begegnungsprogramm, liest am 1. Mai um 19 Uhr das Ensemble des Deutschen SchauSpielHauses aus der Reportage »Einbruch der Wirklichkeit« von Navid Kermani. Verfügbar ist der Stream über die Plattform dringeblieben.de.

Der Schriftsteller Navid Kermani bereiste im Spätsommer 2015 Teile der sogenannten Balkanroute, über die flüchtende Menschen von der Insel Lesbos nach Deutschland ziehen. Die Flüchtlingskrise habe nicht erst begonnen, als Deutschland sie bemerkte, so Kermani und berichtet in seiner empathischen, authentischen und aufrichtigen Reportage »Einbruch der Wirklichkeit« davon, dass die Welt der Konflikte und Krisen, die man weit vor den Toren Europas verortete, dieselbe ist wie unsere. Auf seinem Weg kommt er mit HelferInnen und PolitikerInnen ins Gespräch, insbesondere aber mit geflüchteten Menschen beispielsweise aus Syrien oder Afghanistan. Kermani fragt sie nach dem Grund für ihren Aufbruch und warum sie alle nach Deutschland wollen. 

Zusammen mit dem Ensemble des Deutschen SchauSpielHauses hat Navid Kermani seine Reportagen eingelesen, um erneut auf die Situation der Geflüchteten hinzuweisen und die kulturellen sowie politischen Konflikte zu verstehen, die sie aus ihrer Heimat vertrieben. Am 1. Mai um 19 Uhr kann die Lesung kostenfrei als Mitschnitt über die Plattform dringeblieben.de gestreamt werden.

HIER GEHT ES ZUR LESUNG VON »EINBRUCH DER WIRKLICHKEIT«

Die Literaturgrundlage zur Lesung: Navid Kermanis »Einbruch der Wirklichkeit«, veröffentlicht im Januar 2016

Unsere Empfehlung für Dich