THEATER AT HOME

Jederzeit online

#thaliadigital

ONLINE VERFÜGBAR

Das Thalia Theater bietet während der Schließung bis zum voraussichtlich 30. April eine digitale Bühne: Auf der Startseite der Theater-Homepage wird in den kommenden Tagen und Wochen unter dem Hashtag # thaliadigital ein bisschen Theater für zu Hause geboten.

Fragt man das Ensemble des Thalia Theaters nach ihrer Lieblingsgeschichte oder dem schönsten Gedicht, darf man große Kunst erwarten: Marina Wandruszka liest Ingeborg Bachmanns Gedicht »Böhmen liegt am Meer«, Steffen Siegmund trägt Hermann Hesses »Stufen« vor und Lisa Hagmeister rezitiert »Wenn ick mal tot bin« von Friedrich Hollaender. Der Schweizer Schauspieler Albi Klieber (1955-2003) gründete einst die »Poesie-Ambulanz«, um den Poesie-Notstand zu beheben. Das Thalia Theater greift dieses Projekt auf und bringt den Menschen nun Poesie online auf ihrer digitalen Bühne. Poesie hilft!

Die Reaktion des Thalia Theaters auf die aktuelle Situation heißt #thaliadigital: Auf der Startseite des Theater gibt es von nun an neben der erwähnten »Poesie-Ambulanz« auch Vorstellungen der SchauspielerInnen im »Thalia Actor's Studio«, Blicke hinter die Kulissen und Theatervorstellungen für zu Hause. Man darf gespannt sein!

HIER GEHT ES ZUM #THALIADIGITAL

Poesie-Ambulanz | Marina Wandruszka liest Ingeborg Bachmann

Unsere Empfehlung für Dich