Kunst

Online Ausstellung jederzeit verfügbar

Annka Kultys Gallery: The art happens here

KULTUR AT HOME

Zu Zeiten der Pandemie suchten viele Kunstschaffende neue Wege, um Kunst in den digitalen Raum zu bringen. Galeristin Annka Kultys machte sich zum Auftrag, anhand einer Online Ausstellung digitale Kunst in ihrem natürlichen Habitat zu präsentieren. Zu finden ist die Ausstellung auf der Website der Annka Kultys Gallery.

Digitale Kunst und KünstlerInnen, die sich mit neuen Technologien befassen oder gar mit diesen kollaborieren sind tragende Schwerpunkte in der Kunst der Zukunft. Die Londoner Galerie Annka Kultys stellt solche Themen regelmäßig in den Mittelpunkt der kuratorischen Konzeption. Die Online Ausstellung »[The art happens here]« soll als Expansion der Offline Ausstellungen dienen und die Kunst in ihrem natürlichen Habitat funktionieren lassen. 

Die Ausstellung präsentiert unter anderem Jeremy Bailey, welcher in »Nail Art Museum« mit Kreuzungen aus Augmented Reality und darstellender Kunst auf das Museum in der Pandemie reagiert. Die junge Künstlerin Gertrūda Gilytė begegnet ihren Träumen, Ängsten und ihrem spirituellen Selbst während der Isolation in einem performativen Videoprojekt. Mit dem Titel @successful_art_project veröffentlicht sie die kurzen Videos regelmäßig und produziert ein konstant wachsendes Prozesswerk. Ebenso aber auch Bill Posters, ein kritischer Digital-Künstler, welcher mit AI-generierten Deep Fakes bekannter Persönlichkeiten die erschreckenden Seiten der Technologie offenlegt. Die Ausstellung »[The art happens here]« bittet die Betrachtenden, die eigene Welt und Umgebung mit Aufmerksamkeit wahrzunehmen, während sie die Grenzen der zeitgenössischen Kunst minimiert. Die Ausstellungsplattform ist jederzeit online verfügbar.

HIER GEHT ES ZUR ONLINE AUSSTELLUNG VON [THE ART HAPPENS HERE]

'Veridical Fakes' (2020)

Bill Posters. Veridical fakes, 2020.

Kritischer Digital-Künstler Bill Posters erschuf in Zusammenarbeit mit Daniel Howe eine Reihe von AI-generierten Deep Fakes bekannter Persönlichkeiten. Im Werk »Dissimilation« begegnen die Betrachtenden von künstlicher Intelligenz erschaffenen Personas wie Mark Zuckerberg, Donald Trump, Marcel Duchamp oder Marina Abramovic. 

Unsere Empfehlung für Dich