Musik

11. Januar 2020

#übelst_unverstärkt

UEBEL & GEFÄHRLICH

Klassische Kammermusik in einem der angesagtesten Subkultur-Clubs der Stadt: Am 11. Januar kommen Tanja Tetzlaff, Christian Tetzlaff und Lars Vogt ins Uebel & Gefährlich an der Feldstraße – ein weiteres Highlight der neuen Konzertreihe #übelst_unverstärkt vom NDR.

Tickets

Jetzt Tickets sichern

Zum Ticket

#übelst_unverstärkt - Klassik meets Clubkultur am 11. Januar 2020 im Uebel & Gefährlich

Klassik meets Subkultur: In der neuen Veranstaltungsreihe #übelst_unverstärkt kommen Musiker des renommierten NDR Elbphilharmonie Orchesters und weitere Stars der Klassikszene ins Uebel & Gefährlich, um in intimer Clubatmosphäre Konzerte zu spielen. Nachdem zum Auftakt Alan Gilbert, der Chefdirigent des NDR Elphilharmonie Orchesters zu Gast war, werden in der nächsten Veranstaltung am 11. Januar Tanja Tetzlaff (Violoncello), Christian Tetzlaff (Violine) und Lars Vogt (Klavier) anwesend sein. Nach einem Konzert auf der Club-Bühne ist dann Zeit, in der sich die Musikerinnen und Musiker in Gesprächen und Interviews dem Publikum vorstellen können. Für 2020 sind noch zwei weitere Konzerte im Uebel & Gefährlich geplant: Im April kommt dafür Violinist Augustin Hadelich in den Bunker und im Juni wird der finnische Violinist Pekka Kuusisto zu Gast sein.

Der Einlass für das #übelst_unverstärkt-Konzert am 11. Januar wird ab 20 Uhr geöffnet sein und ab 21 Uhr folgt dann ein ca. einstündiges Konzert, in dem Stücke von Dmitrij Schostakowitsch und Johannes Brahms gespielt werden. Der Musikclub im Bunker bietet dabei eine ungewohnte und gleichzeitig besondere Atmosphäre für ein intensives und hautnahes Konzerterlebnis.

Normalerweise finden hier Rockkonzerte oder Technoparties statt - jetzt lädt das Uebel & Gefährlich zu klassischer Kammermusik im Rahmen der neuen NDR-Veranstaltungsreihe #übelst_unverstärkt (© Katja Ruge)

Unsere Empfehlung für Dich