Musik

12. Juli, 19 Uhr: Ein vierstündiges Live-Set aus dem Resonanzraum auf St. Pauli

UNITED WE STREAM

KULTUR AT HOME

Die Hamburger Clubkultur steht vor der größten Herausforderung ihrer Geschichte. Aufgrund der Corona-Krise und den damit verbundenen Schließungen von Clubs sind die Mitarbeiter und Kultur- und Kunstschaffende schlagartig ohne Beschäftigung. Nun wurde eine Plattform entwickelt, die das Cluberlebnis nach Hause holen kann: UNITED WE STREAM!

Der resonanzraum und UNITED WE STREAM (Hamburg) präsentieren ein vierstündiges Live-Set mit Felix Kubin, Jeanette Trèsbien, Marcus Maack, Richard Schulenburg und dem Ensemble Resonanz. Zu sehen und zu hören sind grafische Kompositionen gemixt mit Serenaden des Ensemble Resonanz und viel Live-Elektronik von Felix Kubin, Gerhard Stäbler, Louis Andriessen, Johann Sebastian Bach und vielen mehr.

Seit die Corona-Pandemie ausgebrochen ist, liegt die Live-Musikkultur brach und die Hamburger Clubkultur steht vor der größten Herausforderung ihrer Geschichte. Am Freitag, dem 13. März wurde das gesamte Hamburger Nachtleben behördlich stillgelegt, um die Ausbreitung des Virus zu unterbinden. Damit sind Mitarbeiterinnen sowie Freiberufler und Kunstschaffende ohne Beschäftigung und die vielen Live-Musikclubs stehen vor dem Ruin.

Neben dem Unterhaltungswert hat Streaming Programm auch noch einen sehr wichtigen Zweck: Während dieser Streams können Unterstützer*innen über die Crowdfunding-Plattform Startnext einen finanziellen Betrag für Hamburger Live-Clubs spenden.

HIER GEHT ES ZU UNITED WE STREAM

Aufzeichnung: United We Stream live aus dem Gängeviertel