Kunst

Bis zum 20. Dezember 2020 geöffnet

Urbanshit Gallery – Urban Art Edition 2020

URBANSHIT GALLERY

Wie der Name es schon sagt: In dieser Galerie geht um urbanen Sh*t. Dabei werden etablierte Kunstprinzipien gerne hinterfragt, Talent in den Vordergrund gerückt und kein Halt gemacht vor künstlerisch-leichter Provokation. Bis zum 20. Dezember kann die Jahresausstellung »Urban Art Edition« der Urbanshit Gallery noch besucht werden.

Die Urbanshit Gallery nahe der Fischauktionshalle bietet eine neue Perspektive auf die Welt der Kunst. Und das genau mit der Kunst, der man jeden Tag unterwegs begegnet: Urbane Kunst öffnet den gesellschaftlichen Raum für Kunst, stößt Debatten an und polarisiert oftmals an den richtigen Stellen. Sowohl Street Art, als auch dessen Ursprung, das Graffiti, haben sich in den letzten Jahrzehnten einen Weg in die bildende Kunst gebahnt und sich dort immer mehr etabliert.

Die Urbanshit Gallery ist eine leidenschaftliche und analoge Weiterentwicklung des Magazins »URBANSHIT«, welches bereits seit 2007 existiert und Inhalte und Themen im Rahmen der Street Art und urbanen Kultur behandelt. Seit sieben Jahren gibt es nun auch den Show Room in Hamburg, der die klassischen Prinzipien der Kunstwelt auf den Kopf stellt. Die jährliche Ausstellung »Urban Art Edition« präsentiert über 40 KünstlerInnen aus dem Urban Art-Spektrum in einer Gruppenausstellung und diese füllt die Galerie mit einem bunten Angebot. Dabei gilt das Motto »Real Affordable Art«, da die Obergrenze eines Kunstwerkes bei 350€ liegt. Wer Lust hat, sich von Street Art inspirieren zu lassen und eventuell sogar ein Kunstwerk mit nach Hause zu nehmen, der sollte der Urbanshit Gallery bis zum 20. Dezember einen Besuch abstatten! 

HIER GEHT ES ZUR WEBSITE DER GALERIE

Unsere Empfehlung für Dich