Theater

Letzte Vorstellung am 22. August 2020

Internationales Sommerfestival 2020: Yan Duyvendak – Virus

KAMPNAGEL

Seit rund 30 Jahren gehört das »Internationale Sommerfestival 2020«, das von Kampnagel organisiert wird, zu den großen europäischen Events für zeitgenössische Performancekunst. Im Rahmen des Festvials feiert die Performance von Yan Duyvendak namens »Virus« seine Deutschlandpremiere.

Die Arbeiten der Künstlerinnen und Künstlern beim Internationalen Sommerfestival beschäftigen sich sowohl mit gegenwärtigen als auch mit zukünftigen Gesellschaftsfragen und -szenarien. Die Performance des niederländischen Künstlers Yan Duyvendaks basiert auf Simulations-Szenarien. Gemeinsam mit Game-Entwicklerinnen und -entwicklern sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ist ein Spiel entstanden, bei dem das Publikum Entscheidungen treffen muss, um eine drohende Pandemie aufzuhalten.

Höchst zeitaktuell: In dem partizipativen Spiel, an dem Duyvendak die letzten zwei Jahre gearbeitet hat, wird die Europäische Union konzeptuell mitsamt Regierungen und Krankenhäusern rekonstruiert. Das Publikum hat die Aufgabe, partizipativ die Verordnungen beziehungsweise Entscheidungen bezüglich der Vorgehensweise während der Pandemie gemeinsam zu treffen. Dabei kann sich je nach Entscheidungsverlauf die Gesellschaft innerhalb dieser Simulation zu einer Diktatur entwickeln oder auch in Richtung einer utopischen Zukunft bewegen.

Vom 19. bis 22. August kann man die Performance im Rahmen des »Internationalen Sommerfestivals 2020« in den Räumlichkeiten des K1 auf Kampnagel miterleben. Karten für das in etwa 120 Minuten dauernde Stück kosten 24 Euro, ermäßigt 14 Euro. Aufgrund der aktuellen Lage wird das Publikum in dieser interaktiven Vorstellung darum gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Vom 12. bis 30. August findet das Internationale Sommerfestival 2020 auf Kampnagel statt - in diesem Jahr als Special Edition.

Unsere Empfehlung für Dich