KINO RE-START 2021:

DER RAUSCH

HIGHLIGHTS ZUR WIEDERERÖFFNUNG

DER RAUSCH

ZUM ARTIKEL

Der Lehrer Martin ist ausgebrannt und versucht mit einem Alkohol-Experiment, seinen beruflichen und privaten Alltag wieder auf Trab zu bringen.

KINO RE-START 2021:

ICH BIN DEIN MENSCH

HIGHLIGHTS ZUR WIEDERERÖFFNUNG

ICH BIN DEIN MENSCH

ZUM ARTIKEL

Die Wissenschaftlerin Alma lässt sich auf die Teilnahme an einer Studie: Bei dem Experiment soll sie einige Wochen mit einem humanoiden Roboter verbringen, der ihr alle Wünsche erfüllt.

KINO RE-START 2021:

Minari

HIGHLIGHTS ZUR WIEDERERÖFFNUNG

MINARI

ZUM ARTIKEL

Ein Neuanfang mit Herausforderungen: Der koreanische Immigrant Jacob Yi zieht in den 1980er Jahren mit seiner Familie ins ländliche Arkansas, um seinen Traum von einer eigenen Farm zu verwirklichen.

KINO RE-START 2021:

NOMADLAND

HIGHLIGHTS ZUR WIEDERERÖFFNUNG

NOMADLAND

ZUM ARTIKEL

Bei den Oscars groß abgeräumt: Die Witwe Fern wird im umgebauten Van bei ihrem modernen Nomadenleben durch den Westen der USA begleitet - ein Leben mit Höhen und Tiefen.

KINO RE-START 2021

THE FATHER

HIGHLIGHTS ZUR WIEDERERÖFFNUNG

THE FATHER

ZUM ARTIKEL

ANthony Hopkins bekommt den Oscar als "Bester Hauptdarsteller": In »The Father« spielt er die Rolle eines stolzen Vaters dessen Gedächtnis ihn immer mehr im Stich lässt.

Film

21. Juli 2021 um 20:45 Uhr

Minari - Wo wir Wurzeln schlagen

ZEISE OPEN AIR

Familie Yi gründet im Arkansas der 1980er Jahre eine Farm mit dem Wunsch auf ein besseres Leben und der Hoffnung, endlich in den USA anzukommen. Golden Globe-Gewinner »Minari - Wo wir Wurzeln schlagen« ist am 21. Juni auf der Leinwand des Zeise Open Airs zu sehen.

Tickets

Open Air am 21. Juli 2021 um 20:45 Uhr

Zum Ticket

Die koreanisch-amerikanische Familie Yi möchte in den USA Fuß fassen. Nach mehr schlecht als recht bezahlten Jobs der Eltern Jacob (Steven Yeun) und Monica (Yeri Han) wollen sie sich ihren ganz persönlichen American Dream erfüllen. Sie ziehen mit ihren Kindern Anne (Noel Kate Cho) und David (Alan S. Kim) von Kalifornien ins ländliche Arkansas der 1980er Jahre, wo sie auf einem Stück Land nach koreanischen Anbaumethoden auch koreanisches Gemüse anpflanzen und mit Gewinn verkaufen wollen. Aber so einfach wie gedacht wird es nicht: Trotz Monicas Skepsis gegenüber dem Landleben, Jacobs harter Arbeit auf dem Acker, den finanziellen Sorgen und der Hoffnung auf ein besseres Leben, zeigt die Familie eine unbestreitbare Widerstandsfähigkeit. Als Unterstützung reist Großmutter Soonja (Yuh-Jung Youn) aus Korea an. Mit ihrer harschen und zugleich liebevollen Art wird sie zum festen Bestandteil der Familie. Kann Soonjas unverwüstliche Minari (koreanische Petersilie) der Familie Yi helfen, ihren Platz in der Welt zu finden?

»Minari - Wo wir Wurzeln schlagen« ist eine halb-autobiographische Geschichte und beruht zum Teil auf den Kindheitserinnerungen des Regisseurs und Drehbuchautors Lee Isaac Chung. Jede Szene erscheint klar, ungekünstelt und authentisch, was den Film zum Erfolg macht. Einfühlsam geschrieben und überzeugend gespielt gelingt dem Zuschauer der Einblick in die Geschichte einer Familie, die auf der Suche nach ihrem Zuhause ist und der Frage nachgeht, was ein Zuhause überhaupt ausmacht. Nach einigen Auszeichnungen wie dem Golden Globe als bester fremdsprachiger Film gewann Yuh-Jung Youn bei der 93. Oscar-Verleihung Ende April in der Kategorie »Beste Nebendarstellerin«.

Minari - Official Trailer

Unsere Empfehlung für Dich