ZEIT FÜR THEATER:

WAKATT

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WAKATT

ZUM ARTIKEL

Die neueste Kreation des aus Brukina Faso stammenden Choreografen Serge Aimé Coulibaly ist eine Reaktion auf die Frage nach der Angst vor dem Anderen.

ZEIT FÜR THEATER:

EMB*RACE YOUR CROWN

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

EMB*RACE YOUR CROWN

ZUM ARTIKEL

Die Hamburger Erfolgsregisseurin Mable Preach lässt mit ihrem Team aus BIPOC Darsteller*innen historische Recherche auf künstlerische Spekulation treffen.

ZEIT FÜR THEATER:

WELT OHNE UNS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WELT OHNE UNS

ZUM ARTIKEL

Was geschieht mit uns, wenn wir sterben? Hat der Tod einen Geschmack? Kann die Seele kompostiert werden? Werden wir alle wiedergeboren und wenn ja, können wir es vermeiden, als Regenwurm zurückzukehren?

ZEIT FÜR THEATER:

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

ZUM ARTIKEL

Das Drag-Wrestling-Phänomen »Choke Hole« ist ein multimediales Performance-Happening der Extraklasse, das die traditionell machohafte Welt des Wrestlings durch eine queere Linse betrachtet.

ZEIT FÜR THEATER:

LOYALTY

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

LOYALTY

ZUM ARTIKEL

In »Loyalty« transformiert der Choreograf und Tänzer Adam Linder das Vokabular des Balletts ins 21. Jahrhundert, indem er neue Ansätze für die Technik und die kulturellen Codes der Form sucht.

Film

21. Juli 2021 um 20:45 Uhr

Minari - Wo wir Wurzeln schlagen

ZEISE OPEN AIR

Familie Yi gründet im Arkansas der 1980er Jahre eine Farm mit dem Wunsch auf ein besseres Leben und der Hoffnung, endlich in den USA anzukommen. Golden Globe-Gewinner »Minari - Wo wir Wurzeln schlagen« ist am 21. Juni auf der Leinwand des Zeise Open Airs zu sehen.

Tickets

Open Air am 21. Juli 2021 um 20:45 Uhr

Zum Ticket

Die koreanisch-amerikanische Familie Yi möchte in den USA Fuß fassen. Nach mehr schlecht als recht bezahlten Jobs der Eltern Jacob (Steven Yeun) und Monica (Yeri Han) wollen sie sich ihren ganz persönlichen American Dream erfüllen. Sie ziehen mit ihren Kindern Anne (Noel Kate Cho) und David (Alan S. Kim) von Kalifornien ins ländliche Arkansas der 1980er Jahre, wo sie auf einem Stück Land nach koreanischen Anbaumethoden auch koreanisches Gemüse anpflanzen und mit Gewinn verkaufen wollen. Aber so einfach wie gedacht wird es nicht: Trotz Monicas Skepsis gegenüber dem Landleben, Jacobs harter Arbeit auf dem Acker, den finanziellen Sorgen und der Hoffnung auf ein besseres Leben, zeigt die Familie eine unbestreitbare Widerstandsfähigkeit. Als Unterstützung reist Großmutter Soonja (Yuh-Jung Youn) aus Korea an. Mit ihrer harschen und zugleich liebevollen Art wird sie zum festen Bestandteil der Familie. Kann Soonjas unverwüstliche Minari (koreanische Petersilie) der Familie Yi helfen, ihren Platz in der Welt zu finden?

»Minari - Wo wir Wurzeln schlagen« ist eine halb-autobiographische Geschichte und beruht zum Teil auf den Kindheitserinnerungen des Regisseurs und Drehbuchautors Lee Isaac Chung. Jede Szene erscheint klar, ungekünstelt und authentisch, was den Film zum Erfolg macht. Einfühlsam geschrieben und überzeugend gespielt gelingt dem Zuschauer der Einblick in die Geschichte einer Familie, die auf der Suche nach ihrem Zuhause ist und der Frage nachgeht, was ein Zuhause überhaupt ausmacht. Nach einigen Auszeichnungen wie dem Golden Globe als bester fremdsprachiger Film gewann Yuh-Jung Youn bei der 93. Oscar-Verleihung Ende April in der Kategorie »Beste Nebendarstellerin«.

Minari - Official Trailer

Unsere Empfehlung für Dich