Privattheatertage 2021

Ach, diese Lücke...

Best of PTT

Ach, diese Lücke...

ZUM ARTIKEL

Joachim Meyerhoffs Bestseller eröffnet das Theaterfest - am 8. Juni geht es los im Altonaer Theater!

Privattheatertage 2021

Wir kommen

Best of PTT

Wir kommen

ZUM ARTIKEL

Maja ist Mitte zwanzig und hat ihr Leben noch vor sich - und damit auch alle Möglichkeiten. Vielleicht sogar zu viele?

Privattheatertage 2021

Macbeth

Best of PTT

Macbeth

ZUM ARTIKEL

Die weltberühmte Tragödie »Macbeth« von William Shakespeare in der Kategorie (moderne) Klassiker

Privattheatertage 2021

Ein Waldspaziergang

Best of PTT

Ein Wald- spaziergang

ZUM ARTIKEL

In wilden Wortgefechten zweier Diplomaten geht es in »Ein Waldspaziergang« um die Zukunft des Planeten.

Privattheatertage 2021

Alles was sie wollen

Best of PTT

Alles was sie wollen

ZUM ARTIKEL

Die Autorin Lucie hat eine Schreibblockade, weil es ihr zu gut geht - es wird also höchste Zeit, das zu ändern!

Stadtkultur

Auftaktveranstaltung der Tage des Exils am 6. April 2021

Tage des Exils: Shirin Ebadi

KULTUR AT HOME

Zum vierten Mal starten am 6. April die Tage des Exils, ein von der Körber Stiftung ausgerichtetes Veranstaltungs- und Begegnungsprogramm. Zum Auftakt ist die iranische Anwältin, Autorin und Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi zu Gast im Gespräch mit dem Journalisten Jan Ehlert (NDR Kultur).

Shirin Ebadi wurde 1947 im Iran geboren. Dort arbeitete sie als Richterin und wurde zur Vorsitzenden des Teheraner Gerichts ernannt. In ihrem Heimatland setzte sie sich für politische Gefangene ein und kämpft bis heute insbesondere für Frauen- und Kinderrechte. Ihr Engagement wurde von der iranischen Regierung bestraft: Ebadi ist ihres Amtes enthoben worden, ihr Vermögen wurde eingefroren und ihre Familie bedroht. Trotz dieser einschneidenden Rückschläge führt Shirin Ebadi ihren Kampf um Menschenrechte, Freiheit und Demokratie weiter und wurde 2003 als erste muslimische Frau mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Seit 2009 lebt sie im britischen Exil. In ihrem zuletzt veröffentlichten Buch »Bis wir frei sind« spricht die Menschenrechtsaktivistin über besagte Themen und wird im Gespräch mit Jan Ehlert auf Punkte wie Entwurzelung und Missstände im Iran genauer eingehen. Die Veranstaltung wird online als Livestream mit simultaner Übersetzung angeboten. 

Das Veranstaltungs- und Begegnungsprogramm der Tage des Exils soll auf Schicksale und Chancen des Lebens im Exil aufmerksam machen, eine Verbindung zwischen Gegenwart und Vergangenheit herstellen, Dialoge zwischen Alt- und NeubürgerInnen fördern und somit das gesellschaftliche Zusammenleben verbessern. In Kooperation mit der Herbert und Elsbeth Weichmann-Stiftung und über 50 weiteren PartnerInnen richtet die Körber-Stiftung vom 6. April bis 7. Mai digitale Ausstellungen, Lesungen, Vorträge, Livestreams, Online-Diskussionen und Stadtrundgänge aus. Das Gespräch von Jan Ehlert und Shirin Ebadi wird am 6. April die Eröffnungsveranstaltung des Programms sein.

HIER GEHTS ZUR PROGRAMMÜBERSICHT DER Tage des Exils

Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi (Foto: Getty Images)

Unsere Empfehlung für Dich