Privattheatertage 2021

Ach, diese Lücke...

Best of PTT

Ach, diese Lücke...

ZUM ARTIKEL

Joachim Meyerhoffs Bestseller eröffnet das Theaterfest - am 8. Juni geht es los im Altonaer Theater!

Privattheatertage 2021

Wir kommen

Best of PTT

Wir kommen

ZUM ARTIKEL

Maja ist Mitte zwanzig und hat ihr Leben noch vor sich - und damit auch alle Möglichkeiten. Vielleicht sogar zu viele?

Privattheatertage 2021

Macbeth

Best of PTT

Macbeth

ZUM ARTIKEL

Die weltberühmte Tragödie »Macbeth« von William Shakespeare in der Kategorie (moderne) Klassiker

Privattheatertage 2021

Ein Waldspaziergang

Best of PTT

Ein Wald- spaziergang

ZUM ARTIKEL

In wilden Wortgefechten zweier Diplomaten geht es in »Ein Waldspaziergang« um die Zukunft des Planeten.

Privattheatertage 2021

Alles was sie wollen

Best of PTT

Alles was sie wollen

ZUM ARTIKEL

Die Autorin Lucie hat eine Schreibblockade, weil es ihr zu gut geht - es wird also höchste Zeit, das zu ändern!

Stadtkultur

Streaming-Shows vom 3. bis 13. Juni 2021

altonale circus digital

KULTUR AT HOME

altonale-Feeling kommt auf: Vom 3. bis 13. Juni präsentieren die VeranstalterInnen acht mitreißende Streaming-Shows zum Thema »Was ist systemrelevant?«. Über welche Plattform an den Streams teilgenommen werden kann, wird zeitnah über die Website der altonale bekannt gegeben!

Das 17-tägige Kultur- und Stadtteilfestival findet normalerweise jährlich zwischen Mai und Juni satt und ist eines der größten und ältesten in Hamburg. Jedes Jahr kommen mehr als 400.000 BesucherInnen zur altonale, um sich unter anderem das Straßenfest anzuschauen. Auf dem Platz der Republik befindet sich das Festivalzentrum, wo das Publikum während des vielseitigen Programms mit zahlreichen KünstlerInnen in Austausch treten kann. Die altonale22 wurde in diesem Jahr auf den 2. bis 19. September verlegt, da die Live-Veranstaltungen Corona-bedingt vom 3. bis 13. Juni leider nicht stattfinden können.

Um in diesem Zeitraum nicht auf Kunst und Kultur aus Altona verzichten zu müssen, entwickelten die VeranstalterInnen eine digitale Form des Kultur- und Stadtteilfestivals: altonale circus digital. An acht Abenden soll eine ca. 60-minütige, eigenproduzierte Show im TV-Format ausgestrahlt werden. Inszeniert wird das Event von Regisseurin Monique Hamelmann, die kreative Abende mit unterschiedlichen Kunst- und Kulturgenres sowie interessanten Gästen verspricht.

Es wird kleine inszenierte live Performances, clowneske Nummern und spannende Interviews geben, Musik aus der Küche, Diskussionen über die deutsch-dänischen Grenzen, Beiträge von HamburgerInnen auf der Straße, Kunst aus dem Wohnzimmer und Performances, die sich mit politischem Tagesgeschehen und Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Wir haben sogar SuperheldInnen und AstronautInnen eingeladen und vielleicht wird auch ein Hai durch einen brennenden Reifen springen.“ 

Die Shows werden von einer Moderatorin sowie drei Charakteren begleitet, die aus der Zirkus-Tradition heraus entwickelt und ins Heute adaptiert wurden. Das bunte Programm rankt sich dabei stets um die themengebende Fragestellung »Was ist systemrelevant?«. Es soll ein Hybrid-Format aus Theater, Zirkus und TV-Show entstehen, das aktuelle Diskurse aufgreift und wichtige Fragen an das Publikum stellt. Was bedeutet Systemrelevanz? Verbirgt sich dahinter eine Hierarchisierung, wer oder was systemrelevanter ist? Was hat uns die Pandemie gezeigt, welche Konsequenzen ziehen wir und was für eine Gesellschaft wollen wir sein? 

Weitere Informationen zum Programm und wo die Streaming-Shows zu sehen sein werden, wird zeitnah auf der Webseite der altonale veröffentlicht.

HIER GEHT ES ZUR WEBSEITE DER ALTONALE

Aftermovie altonale und STAMP 2019

Unsere Empfehlung für Dich