KINO RE-START 2021:

DER RAUSCH

HIGHLIGHTS ZUR WIEDERERÖFFNUNG

DER RAUSCH

ZUM ARTIKEL

Der Lehrer Martin ist ausgebrannt und versucht mit einem Alkohol-Experiment, seinen beruflichen und privaten Alltag wieder auf Trab zu bringen.

KINO RE-START 2021:

ICH BIN DEIN MENSCH

HIGHLIGHTS ZUR WIEDERERÖFFNUNG

ICH BIN DEIN MENSCH

ZUM ARTIKEL

Die Wissenschaftlerin Alma lässt sich auf die Teilnahme an einer Studie: Bei dem Experiment soll sie einige Wochen mit einem humanoiden Roboter verbringen, der ihr alle Wünsche erfüllt.

KINO RE-START 2021:

Minari

HIGHLIGHTS ZUR WIEDERERÖFFNUNG

MINARI

ZUM ARTIKEL

Ein Neuanfang mit Herausforderungen: Der koreanische Immigrant Jacob Yi zieht in den 1980er Jahren mit seiner Familie ins ländliche Arkansas, um seinen Traum von einer eigenen Farm zu verwirklichen.

KINO RE-START 2021:

NOMADLAND

HIGHLIGHTS ZUR WIEDERERÖFFNUNG

NOMADLAND

ZUM ARTIKEL

Bei den Oscars groß abgeräumt: Die Witwe Fern wird im umgebauten Van bei ihrem modernen Nomadenleben durch den Westen der USA begleitet - ein Leben mit Höhen und Tiefen.

KINO RE-START 2021

THE FATHER

HIGHLIGHTS ZUR WIEDERERÖFFNUNG

THE FATHER

ZUM ARTIKEL

ANthony Hopkins bekommt den Oscar als "Bester Hauptdarsteller": In »The Father« spielt er die Rolle eines stolzen Vaters dessen Gedächtnis ihn immer mehr im Stich lässt.

Film

4. Juli 2021 in Anwesenheit des Regisseurs Roland Klick

Supermarkt

ZEISE KINO

Anlässlich des 82. Geburtstags des Regisseurs Roland Klick wird am 4. Juli sein Film »Supermarkt« aus dem Jahr 1973 gezeigt. Das Screening findet in Anwesenheit des Kult-Regisseurs statt und wird mit einem Filmgespräch abgeschlossen.

Tickets

Vorverkauf ab dem 15. Juni 2021

Zum Ticket

Orientierungslos hält sich der 18-jährige Willi als Kleinkrimineller auf St.Pauli über Wasser. Nach dem er schließlich von der Polizei aufgegriffen wird, flieht er und taucht unter. Damit gerät das Leben des jungen Hamburgers auf die falsche Bahn und er rutscht immer weiter in die Kriminalität ab. Haltlos gerät er dabei an verschiedene Charaktere, deren Motive zwischen Hilfe und Ausnutzung verschwimmen. Schließlich trifft Willi die Prostituierte Monika, die es im Leben noch härter getroffen zu haben scheint. Er verliebt sich in sie und möchte ihr helfen. Doch dieser Hoffnungsschimmer hält nicht lange an, da ihn die Verzweiflung einholt, niemals mehr aus der Ausweglosigkeit seines Lebens herauszufinden. Von Neuem beginnt Willi, Straftaten zu begehen. Bei einem Überfall auf einen Supermarkt gerät die Situation endgültig außer Kontrolle.

»Supermarkt« ist eine milieuspezifische Gesellschaftsbetrachtung des Großstadtlebens jener Zeit. Dabei ist es weniger ein kritisches Fingerzeigen als vielmehr die Authentizität des Films, welche den Zuschauer überzeugt: Supermarkt wurde ausschließlich im originellen Hamburg der 70er Jahre gedreht, wodurch er besonders in Set und Kulisse roh und kaum inszeniert wirkt. Interessant wird der Film außerdem durch die dynamische Kameraführung von Jost Vacanos, welche dem Film stellenweise ein untypisch intensives Tempo verleiht.

Am 4. Juli um 18 Uhr bietet das Screening zum 82. Geburtstag des Regisseurs Roland Klick eine neue Möglichkeit diesen gelungenen Kult-Film kennenzulernen und ins Hamburg der 1970er zu entfliehen. Roland Klick wird anwesend sein und sich nach dem Film den Fragen des Publikums stellen. So bringt Kino doch am meisten Spaß…

SUPERMARKT (1973) - Deutscher Trailer

Unsere Empfehlung für Dich