KINO RE-START 2021:

DER RAUSCH

HIGHLIGHTS ZUR WIEDERERÖFFNUNG

DER RAUSCH

ZUM ARTIKEL

Der Lehrer Martin ist ausgebrannt und versucht mit einem Alkohol-Experiment, seinen beruflichen und privaten Alltag wieder auf Trab zu bringen.

KINO RE-START 2021:

ICH BIN DEIN MENSCH

HIGHLIGHTS ZUR WIEDERERÖFFNUNG

ICH BIN DEIN MENSCH

ZUM ARTIKEL

Die Wissenschaftlerin Alma lässt sich auf die Teilnahme an einer Studie: Bei dem Experiment soll sie einige Wochen mit einem humanoiden Roboter verbringen, der ihr alle Wünsche erfüllt.

KINO RE-START 2021:

Minari

HIGHLIGHTS ZUR WIEDERERÖFFNUNG

MINARI

ZUM ARTIKEL

Ein Neuanfang mit Herausforderungen: Der koreanische Immigrant Jacob Yi zieht in den 1980er Jahren mit seiner Familie ins ländliche Arkansas, um seinen Traum von einer eigenen Farm zu verwirklichen.

KINO RE-START 2021:

NOMADLAND

HIGHLIGHTS ZUR WIEDERERÖFFNUNG

NOMADLAND

ZUM ARTIKEL

Bei den Oscars groß abgeräumt: Die Witwe Fern wird im umgebauten Van bei ihrem modernen Nomadenleben durch den Westen der USA begleitet - ein Leben mit Höhen und Tiefen.

KINO RE-START 2021

THE FATHER

HIGHLIGHTS ZUR WIEDERERÖFFNUNG

THE FATHER

ZUM ARTIKEL

ANthony Hopkins bekommt den Oscar als "Bester Hauptdarsteller": In »The Father« spielt er die Rolle eines stolzen Vaters dessen Gedächtnis ihn immer mehr im Stich lässt.

Film

4. August 2021 um 21:00

Nebenan

ABATON KINO

Auf der Berlinale hat Daniel Brühl sein Regiedebüt »Nebenan« präsentiert. Eine schwarze Komödie, in der er selbst die Hauptrolle spielt und dessen leicht selbstironische Idee er selbst beisteuerte: Einen eitlen deutschen Schauspieler.

Tickets

Vorführung von »Nebenan« am 4. August um 21 Uhr

Zum Ticket

In dem deutschen Spielfilm treffen der Filmstar Daniel und sein Nachbar Bruno in einer Berliner Eck-Kneipe im Prenzlauer Berg aufeinander. Während der vermeintlich zufälligen Begegnung kristallisiert sich heraus, dass Bruno sich nicht nur mit Daniels Filmen, sondern auch mit dessen Privatleben bestens auszukennen scheint. »Nebenan« ist die perfekte Mischung aus Selbstironie und komischen Szenarios, verpackt in Enthüllungen des Privatlebens eines erfolgsverwöhnten Schauspielers.

Im Leben des deutsch-spanischen Schauspielers läuft alles nach Plan. Die Loft-Wohnung so schick wie seine Frau, die Kinder hat die Nanny im Griff. Auf dem Weg zum nächsten Casting, wo ihm die Rolle in einem Superheldenfilm in Aussicht steht, wendet sich in der Eckkneipe unter seiner Wohnung das Blatt: Daniel wird zur Zielscheibe seines Nachbarn Bruno - Verlierer der Wiedervereinigung und Gentrifizierungs-Opfer. In rauen Thekendiskussionen und messerscharfen Dialogen treffen hier zwei Welten aufeinander: lokal vs. global, ein Leben in luxus vs. Lauschangriff übers Fenster zum Hof. Ein perfekter Moment, auf den Bruno gewartet zu haben scheint, um endlich mit all dem Abzurechnen, was er seit Jahren mit sich trägt.

Bekannt ist Daniel Brühl für zahlreiche heimische Produktionen (»Good Bye, Lenin«) und Hollywood-Filme (»The First Avenger: Civil War«) und steht in »Nebenan« erstmals als Regisseur hinter der Kamera. Das Drehbuch für die schwarze Komödie entwickelte Daniel Kehlmann und behandelt soziale und politische Themen im Rahmen von Ungerechtigkeit und findet sich in einem intelligenten Wortduell der beiden unterschiedlichen Persönlichkeiten des Schauspielers Daniel und seinem Nachbarn Bruno wieder. Seine Uraufführung hatte der Film im Wettbewerb der Berlinale 2021, in dem er um den Goldenen Bären konkurriert hat.

Trailer: Nebenan (2021)

Unsere Empfehlung für Dich