ZEIT FÜR THEATER:

WAKATT

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WAKATT

ZUM ARTIKEL

Die neueste Kreation des aus Brukina Faso stammenden Choreografen Serge Aimé Coulibaly ist eine Reaktion auf die Frage nach der Angst vor dem Anderen.

ZEIT FÜR THEATER:

EMB*RACE YOUR CROWN

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

EMB*RACE YOUR CROWN

ZUM ARTIKEL

Die Hamburger Erfolgsregisseurin Mable Preach lässt mit ihrem Team aus BIPOC Darsteller*innen historische Recherche auf künstlerische Spekulation treffen.

ZEIT FÜR THEATER:

WELT OHNE UNS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WELT OHNE UNS

ZUM ARTIKEL

Was geschieht mit uns, wenn wir sterben? Hat der Tod einen Geschmack? Kann die Seele kompostiert werden? Werden wir alle wiedergeboren und wenn ja, können wir es vermeiden, als Regenwurm zurückzukehren?

ZEIT FÜR THEATER:

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

ZUM ARTIKEL

Das Drag-Wrestling-Phänomen »Choke Hole« ist ein multimediales Performance-Happening der Extraklasse, das die traditionell machohafte Welt des Wrestlings durch eine queere Linse betrachtet.

ZEIT FÜR THEATER:

LOYALTY

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

LOYALTY

ZUM ARTIKEL

In »Loyalty« transformiert der Choreograf und Tänzer Adam Linder das Vokabular des Balletts ins 21. Jahrhundert, indem er neue Ansätze für die Technik und die kulturellen Codes der Form sucht.

Musik

24. August 2021

Internationales Sommerfestival 2021: Gaye Su Akyol

ELBPHILHARMONIE

Am 24. August ist die türkische Sängerin aus Istanbul im Rahmen des Elbphilharmonie Sommers und dem Internationalen Sommerfestival im Großen Saal der Elbphilharmonie zu sehen. Dass sie aktuell zu den interessantesten künstlerischen Stimmen der Türkei zählt, spiegelte das ausverkaufte Konzert im Knust 2019 wieder, bei dem die Künstlerin das erste Mal in Hamburg auftrat.

Tickets

Konzertabend am Dienstag, den 24. August 2021 um 20 Uhr

Zum Ticket

Tickets ab 10€

Gaye Su Akyol glaubt an die Macht der Träume: Ihr Beitrag, um eine Gegenrealität zu schaffen und das Böse in der Welt herauszufordern, ist das neue Album »Istikrarlı Hayal Hakikattir« – übersetzt heißt das so viel wie „Beständige Fantasie ist Realität“. In ihrer Musik verbindet sie nahöstliche Tradition und urbanen Underground, ihre Texte handeln von Gleichberechtigung, Liebe und politischen Statements sowie Kritik an der Politik, verpackt in starken Metaphern. Während ihre Musik eine explosive Mischung aus traditionellen anatolischen Balladen mit futuristischem Surf-Rock und Post-Punk ist, lässt sie psychedelische E-Gitarren, dröhnende Percussions, elektronische Beats und Synthies auf der Violine erklingen. In ihren Texten verbirgt sich ihre persönliche philosophische Sicht aufs Leben und ihre avantgardistischen ausgefallenen Videos machen ihre Auftritte nicht nur akustisch zum Spektakel.

Gaye Su Akyol entwickelt ihre eigene Sprache und ihren eigenen Stil, wodurch ihre reichhaltige Musik durch die Klänge und Inhalte zum Sprachrohr einer Generation wird. Im Herbst können sich ihre Fans auf ein neues Album freuen, welches gefüllt sein wird mit Träumerein, Fantasie und einer Menge weiblicher Power. Und bis dahin: Am 24.08.2021 ist die Musikerin in der Elbphilharmonie im Großen Saal mit ihrem Programm »Rebellion Manifesto« zu sehen.

Gaye Su Akyol - İsyan Manifestosu (Official Video)

Unsere Empfehlung für Dich