ZEIT FÜR THEATER:

WAKATT

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WAKATT

ZUM ARTIKEL

Die neueste Kreation des aus Brukina Faso stammenden Choreografen Serge Aimé Coulibaly ist eine Reaktion auf die Frage nach der Angst vor dem Anderen.

ZEIT FÜR THEATER:

EMB*RACE YOUR CROWN

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

EMB*RACE YOUR CROWN

ZUM ARTIKEL

Die Hamburger Erfolgsregisseurin Mable Preach lässt mit ihrem Team aus BIPOC Darsteller*innen historische Recherche auf künstlerische Spekulation treffen.

ZEIT FÜR THEATER:

WELT OHNE UNS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WELT OHNE UNS

ZUM ARTIKEL

Was geschieht mit uns, wenn wir sterben? Hat der Tod einen Geschmack? Kann die Seele kompostiert werden? Werden wir alle wiedergeboren und wenn ja, können wir es vermeiden, als Regenwurm zurückzukehren?

ZEIT FÜR THEATER:

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

ZUM ARTIKEL

Das Drag-Wrestling-Phänomen »Choke Hole« ist ein multimediales Performance-Happening der Extraklasse, das die traditionell machohafte Welt des Wrestlings durch eine queere Linse betrachtet.

ZEIT FÜR THEATER:

LOYALTY

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

LOYALTY

ZUM ARTIKEL

In »Loyalty« transformiert der Choreograf und Tänzer Adam Linder das Vokabular des Balletts ins 21. Jahrhundert, indem er neue Ansätze für die Technik und die kulturellen Codes der Form sucht.

Film

24. Juli 2021

Gegen die Wand

ZEISE OPEN AIR

Am 24. Juli läuft ein echter Klassiker des deutschen Kinos auf der Leinwand des Zeise Open Airs: Fatih Akins mehrfach ausgezeichneter Kultfilm »Gegen die Wand« schildert eine ungewöhnliche Liebesbeziehung zwischen kulturellen, moralischen und emotionalen Differenzen.

Tickets

Samstag, den 24. Juli 2021 um 21:15 Uhr Open Air

Zum Ticket

Der 40-jährige Deutschtürke Cahit ist sein Leben satt und versucht sich umzubringen, indem er ungebremst mit einem Auto gegen eine Wand fährt. Er überlebt den Unfall, kommt schwerverletzt ins Krankenhaus und kommt dort der jungen Türkin Sibel näher, die ebenfalls einen Suizidversuch überlebt hat. Sibels rebellisches Lebens ist dominiert von ihrem traditionellen und strengen türkischen Elternhaus, dem sie zu entkommen versucht. Cahit und Sibel kämpfen fortan beide gegen ihre kulturelle Identität an und gehen schließlich eine Scheinehe ein, um familiären Verpflichtungen zu entkommen. Während Sibel ihre neugewonnene Freiheit in vollen Zügen genießt, verliebt sich Cahit in sie. Eine ungleiche Beziehung, die eskaliert, die beide auseinander bringt und auch wieder zusammenführt.

»Gegen die Wand« feierte seine Premiere im Jahr 2004 bei den Internationalen Festspielen Berlin und gewann dort auch den Goldenen Bären für den besten Film. Es ist ein Film, der die Identität von türkischstämmigen Einwanderern in Deutschland authentisch und kompromisslos bearbeitet. Außerdem steht auch die selbstzerstörerische Liebe zwischen Cahit und Sibel im Fokus des Films, die von den beiden Schauspielerinnen Birol Ünel und Sibel Kekilli überragend verkörpert wird. Mit zahlreichen Szenen an Hamburger Originalschauplätzen hat »Gegen die Wand« mittlerweile Kultstatus erreicht – von der Magie und Macht des Film können sich alle Film- und Kinofans am 24. Juli überzeugen, wenn Akins Werk im Zeise Open Air im Altonaer Rathaus gezeigt wird.

GEGEN DIE WAND - Trailer

Unsere Empfehlung für Dich