ZEIT FÜR THEATER:

WAKATT

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WAKATT

ZUM ARTIKEL

Die neueste Kreation des aus Brukina Faso stammenden Choreografen Serge Aimé Coulibaly ist eine Reaktion auf die Frage nach der Angst vor dem Anderen.

ZEIT FÜR THEATER:

EMB*RACE YOUR CROWN

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

EMB*RACE YOUR CROWN

ZUM ARTIKEL

Die Hamburger Erfolgsregisseurin Mable Preach lässt mit ihrem Team aus BIPOC Darsteller*innen historische Recherche auf künstlerische Spekulation treffen.

ZEIT FÜR THEATER:

WELT OHNE UNS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WELT OHNE UNS

ZUM ARTIKEL

Was geschieht mit uns, wenn wir sterben? Hat der Tod einen Geschmack? Kann die Seele kompostiert werden? Werden wir alle wiedergeboren und wenn ja, können wir es vermeiden, als Regenwurm zurückzukehren?

ZEIT FÜR THEATER:

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

ZUM ARTIKEL

Das Drag-Wrestling-Phänomen »Choke Hole« ist ein multimediales Performance-Happening der Extraklasse, das die traditionell machohafte Welt des Wrestlings durch eine queere Linse betrachtet.

ZEIT FÜR THEATER:

LOYALTY

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

LOYALTY

ZUM ARTIKEL

In »Loyalty« transformiert der Choreograf und Tänzer Adam Linder das Vokabular des Balletts ins 21. Jahrhundert, indem er neue Ansätze für die Technik und die kulturellen Codes der Form sucht.

Musik

Aufführungen vom 20. bis 25. August 2021 (Spielpause am 23. August)

Playing Trump

OPEN AIR, VORPLATZ DER ELBPHILHARMONIE

Man blickt zurück auf vier Jahre Präsidentschaft von Donald Trump – eine Zeit voller Manipulationen, Lügen und ständiger Gefahr. Diese nicht selten traumatische Zeit wird am 24. August in einem Libretto von Dieter Sperl nach Original-Redetexten von Donald Trump verarbeitet, Open Air auf dem Vorplatz der Elbphilharmonie.

Tickets

Aufführungen am 20., 21., 22., 24. sowie 25. August 2021

Zum Ticket

Beim Open Air direkt an der Elbe stehen für die BesucherInnen Strandkörbe, Liegestühle oder Sitzwiesen für 2 Personen sowie Sitzwiesen für 3 oder 4 Personen zur Verfügung

Als im Januar 2021 ein neuer Präsident in den USA das Zepter übernommen hat, ist vielen Menschen weltweit ein Stein vom Herzen gefallen. Die Amtszeit von Donald Trump endete nach nur einer Periode – übrig bleibt ein gespaltenes Land, ein innenpolitischer Scherbenhaufen und überstrapazierte internationale Beziehungen. Diese chaotische, überfordernde und aufwühlende Zeit war stets begleitet von polemischen Reden des ehemaligen Präsidenten, die nun wiederum als Grundlage eines Libretto dienen. »Playing Trump« ist der zweite Teil der Reihe »Cheap Opera« von der Staatsoper Hamburg.

Unter musikalischer Leitung von Emilio Pomaricò und in Inszenierung des Opernintendanten Georges Delnon wird vom 20. bis 25. August die Oper unter freiem Himmel aufgeführt: Auf dem Platz der Deutschen Einheit neben der Elbphilharmonie wird Donatienne Michel-Dansac Original-Redetexte von Donald Trump in Begleitung vom Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg auf die Bühne bringen. Beim Open Air direkt an der Elbe stehen für die BesucherInnen Strandkörbe, Liegestühle oder Sitzwiesen für 2 Personen sowie Sitzwiesen für 3 oder 4 Personen zur Verfügung. Alles spricht für ein einmaliges Opernerlebnis!

Sie wird die kontroversen Reden des ehemaligen Präsidenten aufführen: Sopran-Sängerin Donatienne Michel-Dansac (Foto © Astrid Ackermann)

Unsere Empfehlung für Dich