ZEIT FÜR THEATER:

WAKATT

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WAKATT

ZUM ARTIKEL

Die neueste Kreation des aus Brukina Faso stammenden Choreografen Serge Aimé Coulibaly ist eine Reaktion auf die Frage nach der Angst vor dem Anderen.

ZEIT FÜR THEATER:

EMB*RACE YOUR CROWN

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

EMB*RACE YOUR CROWN

ZUM ARTIKEL

Die Hamburger Erfolgsregisseurin Mable Preach lässt mit ihrem Team aus BIPOC Darsteller*innen historische Recherche auf künstlerische Spekulation treffen.

ZEIT FÜR THEATER:

WELT OHNE UNS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WELT OHNE UNS

ZUM ARTIKEL

Was geschieht mit uns, wenn wir sterben? Hat der Tod einen Geschmack? Kann die Seele kompostiert werden? Werden wir alle wiedergeboren und wenn ja, können wir es vermeiden, als Regenwurm zurückzukehren?

ZEIT FÜR THEATER:

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

ZUM ARTIKEL

Das Drag-Wrestling-Phänomen »Choke Hole« ist ein multimediales Performance-Happening der Extraklasse, das die traditionell machohafte Welt des Wrestlings durch eine queere Linse betrachtet.

ZEIT FÜR THEATER:

LOYALTY

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

LOYALTY

ZUM ARTIKEL

In »Loyalty« transformiert der Choreograf und Tänzer Adam Linder das Vokabular des Balletts ins 21. Jahrhundert, indem er neue Ansätze für die Technik und die kulturellen Codes der Form sucht.

Film

12. August 2021

Honeymood

ABATON KINO

Nach einem eskalierten Streit in ihrer Hochzeitsnacht, die sie eigentlich in einer luxuriösen Hotelsuite verbringen wollten, gerät ein frisch verheiratetes Paar auf eine surreale Odyssee durch die Straßen Jerusalems.

Tickets

Donnerstag, 12. August 2021, 20 Uhr

Zum Ticket

Eleanor (Avigail Harari) und Noam (Ran Danker) sind betrunken und erschöpft von ihrer langen Hochzeitsfeier. Vor ihnen liegt nichts außer einer romantischen Hochzeitsnacht in einer luxuriösen Hotelsuite, welche von den Eltern des frisch vermählten Paares gespendet haben. Doch dann kommt alles anders als geplant: Anstatt sich zu entspannen, geraten die beiden in einen heftigen Streit, und viel zu schnell wird das Hotelzimmer zu klein für Eleanor und Noam und ihre überkochenden Gefühle. Und so beginnt eine nächtliche Odyssee durch die Straßen der Stadt, bei der sie mit bisher verdrängten Zweifeln und dem Phänomen der „verlorenen Freiheit“ konfrontiert werden.

»Honeymood« beginnt dort, wo romantische Komödien enden und stellt die Frage, was nach dem „Und sie lebten glücklich bis an den Rest ihrer Tage“ kommt.
Der Film wird im Rahmen der Jüdischen Filmtage im Abaton Kino gezeigt. Dazu gibt es Einführung druch den Autor und Literaturwissenschaftler Dr. Sebastian Schirrmeister.

Honeymood - Trailer

Unsere Empfehlung für Dich