ZEIT FÜR THEATER:

WAKATT

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WAKATT

ZUM ARTIKEL

Die neueste Kreation des aus Brukina Faso stammenden Choreografen Serge Aimé Coulibaly ist eine Reaktion auf die Frage nach der Angst vor dem Anderen.

ZEIT FÜR THEATER:

EMB*RACE YOUR CROWN

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

EMB*RACE YOUR CROWN

ZUM ARTIKEL

Die Hamburger Erfolgsregisseurin Mable Preach lässt mit ihrem Team aus BIPOC Darsteller*innen historische Recherche auf künstlerische Spekulation treffen.

ZEIT FÜR THEATER:

WELT OHNE UNS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WELT OHNE UNS

ZUM ARTIKEL

Was geschieht mit uns, wenn wir sterben? Hat der Tod einen Geschmack? Kann die Seele kompostiert werden? Werden wir alle wiedergeboren und wenn ja, können wir es vermeiden, als Regenwurm zurückzukehren?

ZEIT FÜR THEATER:

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

ZUM ARTIKEL

Das Drag-Wrestling-Phänomen »Choke Hole« ist ein multimediales Performance-Happening der Extraklasse, das die traditionell machohafte Welt des Wrestlings durch eine queere Linse betrachtet.

ZEIT FÜR THEATER:

LOYALTY

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

LOYALTY

ZUM ARTIKEL

In »Loyalty« transformiert der Choreograf und Tänzer Adam Linder das Vokabular des Balletts ins 21. Jahrhundert, indem er neue Ansätze für die Technik und die kulturellen Codes der Form sucht.

Theater

Aufführungen vom 20. bis zum 22. Oktober 2021

Jérôme Bel: Isadora Duncan

KAMPNAGEL

Angela Isadora Duncan war eine US-amerikanische Tänzerin und Choreografin des 20. Jahrhunderts. Sie gilt als Wegbereiterin des modernen sinfonischen Ausdruckstanzes – und nun bringt Jérôme Bel eine von ihr inspiriertes Werk auf die Kampnagel-Bühne.

Tickets

Mittwoch, 20. Oktober, 19:30 Uhr

Zum Ticket

Schon vor über 15 Jahren begann der internationale Konzeptchoreograf Jérôme Bel mit einer Serie von Tänzer*innen-Portraits, die sich ganz auf die Künstler*innen als Individuum konzentrierten. Dabei werden die Erfahrungen der jeweiligen Persönlichkeit performativ dokumentiert.
Nun widmet Bel seine neueste Performance erstmals einer verstorbenen Ikone. Isadora Duncan gilt nicht nur als Pionierin und Wegbereiterin des modernen Tanzes, sie war auch für ihr feministisches Engagement sowie für ihre Förderung des Tanznachwuchses bekannt.
Auf der Grundlage ihrer Autobiografie „My Life“ ergründete Jérôme Bel das Leben und die Erfahrungen einer visionären Choreografin, die durch ihre große Freiheit des Ausdrucks sowie ihre Vorliebe für Spontaneität und Natürlichkeit die Basis für den modernen Tanz schuf.

Die Performance ist vom 20. bis zum 22. Oktober 2021, jeweils um 19:30 Uhr, auf Kampnagel zu sehen.

Unsere Empfehlung für Dich